Sie sind hier:

Barrierefrei im Web - den Kunden im Blick

Barrierefreie Websites

Wenn Sie die Konversionsrate in drei Monaten verdoppeln und den Traffic um 50% erhöhen könnten, was wäre Ihnen das wert? Damit beginnt eine Präsentation zur Barrierefreiheit von Unternehmenswebsites des World Wide Web Consortiums (W3C), dem wichtigsten Entwickler von Webstandards. Denn barrierefreie Internetauftritte bieten nicht nur behinderten Besuchern einen Vorteil. Viele Kriterien der Barrierefreiheit sind Ihnen sicherlich aus Tipps von Suchmaschinenoptimierern bekannt:

  • Aussagekräftige und sinnvolle Seitentitel
  • Alternativtexte für Grafiken
  • gut strukturierte Dokumente

fördern die Sichtbarkeit in Suchmaschinen und erhöhen gleichzeitig die Zugänglichkeit und Nutzbarkeit für Menschen mit Behinderungen.

Zielgruppe - nicht nur Behinderte

Von barrierefreien Webangeboten profitiert auch die wachsende Gruppe der älteren Nutzer. Laut (N)Onliner-Atlas 2011 sind 71,8% der 50- bis 59-Jährigen und 54% der 60- bis 69-Jährigen online. Auch die renommierte ARD/ZDF-Onlinestudie 2011 bestätigt die starken Zuwächse der Über-60-Jährigen: 34,5% sind insgesamt online; die Steigerungsrate gegenüber dem Vorjahr liegt bei beachtlichen 23%. Die Bitkom bezifferte Anfang 2011 den Anteil der Onlineshopper unter den 50- bis 64-jährigen Onlinern auf über 60% und bei den über 65-jährigen auf immerhin noch 25%. Tendenz steigend.

Unabhängig von den Zielgruppen der Menschen mit Behinderung und der älteren Nutzer sorgt beispielsweise eine klare Nutzerführung für eine bessere Orientierung und für weniger Abbrüche beim Onlineshopping. Eine verlustfreie Anpassbarkeit an verschiedene Bildschirmauflösungen unterstützt Vergrößerungssysteme bzw. Vergrößerungsbedarf und ermöglicht zudem eine problemlose Darstellung auf Smartphones und anderen (mobilen) Endgeräten. Barrierefreiheit ist also brandaktuell.

Suchmaschinenoptimierung

Unter Suchmaschinenoptimierung - kurz SEO - werden alle Maßnahmen verstanden, mit deren Hilfe eine Website bei relevanten Suchanfragen ganz oben in der Ergebnisliste einer Suchmaschine erscheint. Barrierefreiheit ist Teil der On-Page-Optimierung einer Seite: Sie stellt sicher, dass Suchmaschinen die Inhalte von Webseiten problemlos auslesen können.

Das Gegenstück zu On-Page-Faktoren der Suchmaschinenoptimierung stellen die Off-Page-Faktoren dar - die Optimierungsmaßnahmen außerhalb des eigenen Internetauftritts. Hierzu zählen vor allem Einträge in Branchenverzeichnisse und der Aufbau von Links.

Der BIEG Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter. Wir informieren Sie über aktuelle Veranstaltungen und unsere neuesten Leitfäden!