Sie sind hier:

Der Hessische Website Award 2016 geht an Botta Design aus Königstein!

13 Okt

(13.10.2016) Individualität. Leidenschaft. Geschicktes Marketing. Das zeichnete alle drei Preisträger aus, denen vergangenen Abend bei uns in der IHK Frankfurt der Hessische Website Award in Gold, Silber und Bronze verliehen wurde. Sie hätten nicht unterschiedlicher sein können: ein Uhrenhersteller mit internationalem Publikum, ein Anbieter für Studienförderung und eine Pension aus der Rhön. Aber sie haben alle verstanden, wie sie das Internet geschickt für ihr Marketing einsetzen und sich ideal mit ihrer Website positionieren.

Das ist das Ziel unseres Awards: besondere Online-Marketing-Leistungen im Mittelstand zu ehren und anderen kleinen und mittleren Unternehmen gelungene Websites zu präsentieren, an denen sie sich inspirieren können und die ihnen zeigen, was alles möglich ist.

In diesem Sinne – wir präsentieren Ihnen die Sieger 2016:

„Besser, nutzbarer und logischer“: www.botta-design.de von Botta Design aus Königstein erhält Hessischen Website Award in Gold

Startseite von www.botta-design.de



„Design bedeutet, Produkte besser, nutzbarer und logischer zu machen“, ist das Motto von Klaus Botta, der im Jahr 1986 die erste Einzeiger-Armbanduhr der Neuzeit entwickelte. Dieses Prinzip spiegelt sich auch auf der Website des fünfköpfigen Unternehmens wider. Sie wurde erst kürzlich gelauncht und befindet sich sogar noch in der letzten Korrekturphase. Das Team steckte seine gesamte Designexpertise in das Projekt, das sorgsam konzipiert wurde und sich ganz nach den Bedürfnissen der Kunden richtet. Über 2300 Fotos wurden – größtenteils vom Inhaber selbst – für den Webauftritt geschossen. Derweil leitet der angeschlossene Onlineshop den Besucher gemäß Trichterprinzip immer hin zum Kauf, ohne dabei vom Besuchererlebnis abzulenken. Alles begeistert und funktioniert. Der Hessische Website Award in Gold belohnt einen über ein Jahr andauernden Entwicklungsprozess und ein Projekt, das Botta als „gigantisch“ bezeichnet.

„Die Unternehmensdarstellung und der Onlineshop sind clever miteinander verknüpft worden“, urteilt Juror Dr. Michael Klein vom Institut Neue Medien. „Die Website ist authentisch, die Alleinstellungsmerkmale sind klar und eindeutig, die graphische Darstellung ist einwandfrei. Und darüber hinaus gibt es mehrere Schmankerl, wie die Möglichkeit, die zukünftige Uhr als Papierausdruck am eigenen Arm auszuprobieren. Dieser Auftritt ist ein ganz hervorragendes Beispiel für eine gelungene mittelständische Website.“

>>> www.botta-design.de


„Besser als so manche Großbank“: Hessischer Website Award in Silber für www.deutsche-bildung.de der Deutschen Bildung AG aus Frankfurt am Main



Jurorin Petra Jacob (u-concept) ist darauf spezialisiert, die Nutzerfreundlichkeit und Verständlichkeit von Websites und Produkten aus Unternehmen aller Größenklassen zu analysieren und zu verbessern. Wenn sie urteilt, die Deutsche Bildung AG habe ihr Finanzangebot verständlicher und einfacher dargestellt als so manche Großbank, gibt es kein größeres Lob. Die Deutsche Bildung wendet sich an Studierende, die kein Bafög erhalten, jedoch auch nicht von ihren Eltern unterstützt werden. Sie müssen ihr Studienförderungsangebot also einer Zielgruppe näherbringen, die sich in der Regel gerade zum ersten Mal mit Finanzthemen auseinandersetzt. Das gelingt, indem Informationen sorgfältig heruntergebrochen, in vielen Fällen durch Mitarbeiter in Videos erklärt und schließlich im angenehmen Design präsentiert werden. „Sprachlich ist die Website top“, so Jacob. „Die Farbgebung ist extrem angenehm. Die Kontraste und Schriftgrößen stimmen. Das Arrangement der Formulare ist genau das richtige, denn es werden keine unnötigen Informationen abgefragt.“

Kein Wunder, dass auch der zweite Preisträger vom ungeheuren finanziellen und zeitlichen Aufwand berichtet, der hinter der Website steht. „Von der studentischen Aushilfe bis zur Kollegin aus dem Vorstand hat jeder im Team etwas beigesteuert“, berichtet Marketingleiterin Katrin Heckmann. Das Gerüst und die Bausteine der Website wurden von der Agentur beigesteuert, doch mit Inhalten und Leben gefüllt hat das sechsköpfige Marketingteam des einundzwanzig Mann starken Unternehmens die Website selbst. Das verdient den Hessischen Website Award in Silber.

>>> www.deutsche-bildung.de


„Aber wenn man die Rhön sucht, findet man mich“: Hessischer Website Award in Bronze für www.hochrhoen-touren.de der Hochrhön-Touren GbR aus Tann

Startseite von www.hochrhoen-touren.de



Juror Tim Kaufmann (Taquiri) zufolge verdient www.hochrhoen-touren.de bereits allein für seinen Marketingansatz einen Award: Denn die zwei Pensionsbesitzer aus Tann stellen ihr Übernachtungsangebot auf der Website in den Hintergrund und werben stattdessen mit geführten Wanderungen und Mountainbiketouren durch die Rhön. Das sei lehrbuchartiges Content Marketing. „Die Ansprache ist sehr persönlich, die Inhalte leicht verdaulich und einfach auch in Videos präsentiert. Die Bilder beeindrucken“, so Kaufmann.

Inhaber Kurt Mihm launchte seine Website bereits zum vierten Mal. Er vertraut auf seinem Auftritt der Macht der Bilder und der Schönheit der Rhön. „Kaum eines der Bilder ist nachbearbeitet“, erzählt er. Sein größtes Problem ist jedoch die Unbekanntheit der Rhön als Urlaubsziel. Er muss die Gegend geradezu mitvermarkten. „Jeder sucht nach Wanderungen im Schwarzwald, aber nur ein paar suchen nach der Rhön“, sagt er und fügt hinzu: „Aber wenn man die Rhön sucht, findet man mich.“ 90 Prozent seiner Kunden kommen über die Website.

>>> www.hochrhoen-touren.de


Feierliche Preisverleihung mit Keynote des Vorjahressiegers

Die Preise wurden gestern Abend im Lichthof, dem Festsaal der IHK Frankfurt am Main vergeben. Die rund hundert Gäste begrüßte Antja-Imme Strack (UFS GmbH), die Vorsitzende des IHK-Ausschusses für kleine und mittlere Unternehmen, die den Award als Instrument der Mittelstandsförderung gerne unterstützt. Dragos Stroica von Eagle Adventure Tours berichtete in seiner Keynote über den buchstäblichen Weg zum Sieg mit der Website www.eagleadventuretours.de – die Website gewann 2011 den Award in Bronze und belegte 2014 den ersten Platz. Die Moderation machte Raoul Helmer, bekannt als Moderator der Antenne Frankfurt, die über den Award berichtet.


Finalisten des Hessischen Website Awards 2016

Zehn Websites schafften es insgesamt unter die Finalisten. Wir werden Ihnen die sieben, die es nicht ganz geschafft haben, bald noch kurz auf unserem Blog vorstellen. Hier erst einmal – ohne abgestufte Wertung – die Finalisten im Überblick:

 

Wir gratulieren allen Preisträgern und Finalisten!

 

Sie wollen informiert werden, wenn die Fristen des Hessischen Website Awards 2017 feststehen? Schreiben Sie mir eine kurze E-Mail, und ich gebe Ihnen Bescheid, sobald es so weit ist: angelika.niere(at)bieg-hessen.de

Autor

Angelika Niere
Referentin

Nach einem Studium der Literaturwissenschaft wurde ich 2009 Referentin des BIEG Hessen. Dort betreue ich unsere Leitfäden und unseren Blog. Meine Schwerpunkte sind Content-Marketing und Storytelling.

Archiv

Der BIEG Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter. Wir informieren Sie über aktuelle Veranstaltungen und unsere neuesten Leitfäden!