Sie sind hier:

In Sachen Selbstmarketing: Fotos für Website und Social Media

03 Jul

Eine der ersten Aufgaben auf Ihrem Weg in die Selbstständigkeit ist das Erstellen Ihrer Unternehmenswebsite. Neben der Entscheidung für eine benutzerfreundliche Navigation, ein ansprechendes Design und verständliche Texte sind professionelle Fotos unverzichtbar, um einen positiven ersten Eindruck bei potenziellen Kunden zu hinterlassen. Denn die Kundenreise – von anfänglichem Interesse bis zum abschließenden Kauf – beginnt genau hier: auf Ihrer Website.

Aus Erfahrung weiß ich, dass die eigene Selbstwahrnehmung schnell zum Hemmnis wird. Besonders Gründer*innen, die als Einzelunternehmung starten, möchten nicht „zu dick auftragen“ und viel lieber ihre Produkte oder Dienstleistungen präsentieren als sich selbst. Doch gerade Sie als Mensch und Unternehmer sind interessant für Kunden. Denn neben Ihrer Ware verkaufen Sie auch immer ein Gefühl oder eine Vision. Von Mensch zu Mensch.

Mit nachfolgenden Tipps unterstütze ich Sie mit meinem Know-how als Businessfotografin bei der Fotoauswahl für Ihre Homepage und Ihre Social-Media-Kanäle, denn auch die spielen im Marketing-Mix neben der digitalen Visitenkarte eine enorm wichtige Rolle.



Warum die „Über mich“-Seite so wichtig ist

Wussten Sie, dass eine der meistbesuchten Seiten von Homepages die „Über mich“-Seite ist? Menschen sind von Natur aus neugierig und möchten wissen, wer die Person hinter einem Angebot ist. Erzählen Sie in Worten und Bildern von sich und warum Sie das tun, was Sie tun? Mit welcher Motivation stehen Sie hinter Ihrem Business? Was macht Sie zum Profi in Ihrem Bereich? Schreiben Sie nicht einfach steckbriefartig Ihre Vita auf, sondern erzählen eine kurze Geschichte, die für Ihre Unternehmensgründung wichtig oder vielleicht sogar ausschlaggebend war. Bleiben Sie dabei authentisch und unterstreichen das Geschriebene durch ein passendes Foto von Ihnen. Mit einem Foto, auf dem Sie nahbar und sympathisch wirken, sprechen Sie Interessenten emotional an und senken die Hürde zur Kontaktaufnahme.

Wie das gelingen kann? Schauen Sie gern nachfolgendes Beispiel an. Eine Kundin von mir ist Paartherapeutin und wünschte sich neue Fotos für ihre Website. Auf dem bisherigen Bild war nur der Kopf zu erkennen und ein dunkelblauer Blazer. Sie sah zweifellos ansprechend aus, doch einen Haken hatte das Ganze. Denken Sie beim Betrachten eines solchen Fotos an eine Beraterin, die Paartherapie anbietet? Oder vielleicht doch im ersten Moment an eine Bankkauffrau oder Managerin? Sie erkennen, worauf ich hinaus will. Ganz sicher gibt es Branchen, in denen Sie mit einem Blazer oder Kostüm perfekt gekleidet sind. Von einer Paartherapeutin wünscht man sich jedoch etwas anderes. Hier sollte die Kleiderwahl widerspiegeln, wofür sie als Paartherapeutin steht: Empathie und Offenheit – auf Fotos wie im echten Leben.

Überlegen Sie also vor dem Shooting, welche Kleidungsstücke zu Ihnen als Person und zu Ihrem Business passen. Wie möchten Sie von Ihren Kunden wahrgenommen werden und welche Erwartungshaltung hat man an Sie und Ihre Branche? Für die Website meiner Kundin haben wir letztlich das Foto gewählt, auf dem ihre positive Lebensfreude gut zu erkennen ist.



Zeigen Sie Ihr Business

Häufig interessiert den potenziellen Kunden noch viel mehr, als ein einzelnes Portraidoto von Ihnen erzählen kann. Er möchte zum Beispiel wissen: Wie wird ein Produkt hergestellt? Wie sieht das Büro oder Ladengeschäft aus? In welchen Räumlichkeiten finden Workshops statt? Gibt es weitere Mitarbeiter? Stellen Sie sich selbst die Frage, was an Ihren Produkten oder Dienstleistungen interessant sein könnte. Versuchen Sie, auch abstrakte Themen wie Coachings sichtbar zu machen. Zeigen Sie typische Szenen Ihres beruflichen Alltags oder einzelne Details aus Ihrem Business, um Ihre Kompetenz zu unterstreichen. Erzeugen Sie durch professionelle Fotos ein realistisches Abbild Ihrer Tätigkeit und denken Sie immer daran: Der Kunde kauft, was er sieht.

Im nachfolgenden Beispiel sehen Sie eine meiner Kundinnen, die als Marketingberaterin tätig ist. Die Bilder spiegeln die Atmosphäre während einer Veranstaltung wider. Wie ich finde, gelungen!



Hinter den Kulissen

Nun wissen Sie in Grundzügen, worauf es bei Fotos für Ihre Webseite ankommt. Nicht weniger bedeutsam sind die Bilder, welche Sie auf Ihren Social-Media-Kanälen nutzen. Knipsen Sie nicht einfach mit dem Handy Fotos, die Sie dann auf Instagram oder Facebook posten. Geben Sie sich hier mindestens genauso viel Mühe und investieren in einen überzeugenden medialen Auftritt. Auch hier gilt: Wofür stehen Sie mit Ihrem Business und wie möchten Sie es zeigen? Interessiert Ihre Follower das Wetter vor Ihrer Haustür oder eher ein Blick hinter Ihre Kulissen? Wenn Sie die Möglichkeit haben, Fotos von „Hinter den Kulissen“ zu veröffentlichen: Tun Sie es! Damit erreichen Sie Aufmerksamkeit, stillen die Neugier des Betrachters und wecken im besten Fall eine Begehrlichkeit: den Wunsch, genau das auch haben oder erleben zu wollen.



Fazit

Fotos sind Türöffner. Sie geben Einblick in Ihre Arbeitswelt und bauen eine erste Beziehung auf – zu Ihrem potentiellen Kunden oder Geschäftspartner. Für Ihren Erfolg als Unternehmer ist es wichtig, auf Ihrer Firmenwebsite oder Ihren Social-Media-Profilen einen professionellen und glaubwürdigen Eindruck zu hinterlassen. Mit authentischen, sympathischen und ausdruckstarken Fotos gelingt das.

Gastautor

Nadine Stoz

Nadine Stoz aka Frau Winkelmann fotografiert neben lebendigen Mitarbeiterportraits authentische Arbeitssituationen und aussagekräftige Details. So entstehen mit ihr Fotos und Reportagen, die Einblick in das Herzstück von Unternehmen geben und ihre „Firmen-DNA“ modern visualisieren. Frau Winkelmann unterstützt Sie dabei, Ihre eigene Geschichte zu zeigen. (Bild: Björnn Vilcens)

http://www.businessfotografie-frau-winkelmann.de

Archiv

Der BIEG Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter. Wir informieren Sie über aktuelle Veranstaltungen und unsere neuesten Leitfäden!