Sie sind hier:

Wow. Das sind die Finalisten des Hessischen Website Awards!

21 Sep

(20.09.2017) Puh. Es ist wieder so weit: Die Preisverleihung des Hessischen Website Awards steht vor der Tür. Bei der Jurysitzung sind am Montag die Köpfe heißgelaufen. Wir hier im BIEG kennen jetzt die Namen der Sieger, auch wenn wir sie noch nicht verraten dürfen!

Für mich persönlich ist das die schönste Woche im ganzen Jahr, denn ich bin diejenige, die die Finalisten über ihre Platzierung informiert. Welche bessere Aufgabe könnte es geben? Derweil wurde unsere Sachbearbeiterin Efi Stopler mit einem Schraubenzieher gewappnet bei der Rahmung der Siegerurkunden gesichtet, während Kollegin Corina Heinz und Chef Daniel Weichert am Feinschliff der Präsentation auf der Preisverleihung feilen. Ich höre, der Vortrag des Vor(vor)jahressiegers soll dieses Jahr besonders spannend werden.

Aber den hören Sie erst kommenden Mittwoch. Heute präsentiere ich Ihnen erst einmal - stolz und feierlich - die sechzehn Finalisten des Hessischen Website Awards 2017!

 

 

Besuchen Sie die Website: www.43einhalb.com

Vielleicht waren Sie ja schon einmal bei 43einhalb im Ladengeschäft. Von denen gibt es sogar zwei: eines im schönen Fulda und eines im ebenso schönen Frankfurt. Dort helfen Ihnen die insgesamt rund fünfzig Mitarbeiter dabei, all ihre Wünsche rund ums Thema Sneakers zu erfüllen.

Werfen Sie beim Besuch der Website mal einen Blick auf die eleganten Menüs und die zugehörige Menüführung. Viel einfacher kann man es einem Besucher eigentlich nicht machen, das gewünschte Produkt zu finden.

Besuchen Sie die Website: www​.cook​-and​-enjoy​.com 

Die beiden Sandkastenfreundinnen Birgit und Katja bereiten leckere Rezepte so auf, dass sie ganz einfach und stressfrei gekocht werden können - und zwar schon seit über zwanzig Jahren. Im angeschlossenen Onlineshop kann der Koch sich - ebenfalls einfach und stressfrei - die fehlenden Produkte für das jeweilige Rezept bestellen.

Birgit und Katja nutzen die Möglichkeiten ihres Templates sehr geschickt aus, um ihre Rezepte ideal zu präsentieren, auch wenn viele Informationen vermittelt werden müssen. Vertiefende Tipps gibt es im Blog - auch dort natürlich direkt mit Hinweis auf die passenden Produkte.

Besuchen Sie die Website: www.digitale-helden.de

Das sechsköpfige digitale Heldenteam bietet als gemeinnützige GmbH - das heißt, mithilfe von Fördergeldern - Mentorenprogramme an, um die Kompetenz von Schülern und Schülerinnen beim Umgang mit den sozialen Medien zu erleichtern.

Also darf es eigentlich auch nicht überraschen, dass fast der komplette der Website-Content im Storytelling-Stil in Videos angeboten wird. Sehr geschickt eingebunden sind dabei auch immer wieder lobende Worte der Lehrer, die das Angebot bereits genutzt haben.

Besuchen Sie die Website: www.eckart-hydraulics.com

Ich selbst weiß nicht, was ein verschleißfester hydraulischer Schwenkmotor ist. Aber wenn ich mir die Bilder auf der Website der Eckart GmbH ansehe, dann will ich einen haben. Das ist besonders beachtlich, weil wir aus Erfahrung wissen, dass die Industriebranche es im Internet immer besonders schwer hat.

Zu finden ist das Unternehmen - Branche: Maschinenbau, Fluidtechnik, Hydraulik und Pneumatik - mit seinen stolzen 140 Mitarbeitern in Schlüchtern.

 

 

Besuchen Sie die Website: www.hussenverleih24.de

Unser zweiter Fuldaer Finalist entstammt dem Dienstleistungsgewerbe. Stephanie Pittroff verleiht nicht einfach Hussen aller Art, sondern unterstützt ihre Kunden im gleichen Atemzug bei wichtigen Dekorationsentscheidungen. Speziell für Brautpaare betreibt sie sogar einen Blog rund um die Hochzeit.

Entsprechend kommt die Website im edlen Gewand daher. Was mich persönlich beeindruckt hat, ist, dass hier wirklich jeder Social-Kanal ausgenutzt wird - auch wenn ich mich beim Klick auf den YouTube-Kanal des Hussenverleihs ein bisschen "underdressed" fühle... ;-)

Besuchen Sie die Website: www.hydroflora.de

Bedürfnisse zu wecken, die der Kunde vorher noch gar nicht hatte, ist im Marketing eine besonders große Kunst. Und ich muss Ihnen sagen: Seit ich auf der Website der Hydroflora GmbH war, will ich eine Wand aus Moos. Ich glaube, das muss ich mal mit meinem Chef besprechen.

Die Neu-Isenburger Hydroflora GmbH begrünt Büros und andere Innenräume mit Hydropflanzen - und zwar auf modernste Art und Weise. Das spiegelt sich auch auf der Website wieder. Klicken Sie sich mal auf der Startseite durch den Slider und beobachten Sie, wie sich der Hintergrund der Website von Bild zu Bild mitverändert.

Besuchen Sie die Website: just.burgeff.de

Architekten müssen stilsicher sein. Deshalb ist in dieser Branche auf der Website fast nichts geschäftsschädigender als eine Website, die schlecht oder alt aussieht und auf der der Besucher sich nicht wohlfühlt. Just/Burgeff haben dieses Problem auf gar keinen Fall. Die Website ist in Content und Design extrem reduziert. Das ist im Webdesign nicht nur groß in Mode, sondern gibt den Projektbildern der Architekten auch den Raum, ihre Wirkung zu entfalten. Abgerundet wird das Design durch zahllose liebevolle Details.

Das Architektenbüro Just/Burgeff wurde 2003 im Herzen Frankfurts gegründet und zählt in seinem interdisziplinär aufgestellten Team mittlerweile über dreißig Mitarbeiter.

 

Besuchen Sie die Website: www.ladungssicherung.eu 

Das Portal Ladungssicherung und die dahinter stehende MT Onlineshops GmbH standen bereits im Vorjahr unter den Finalisten. Ihre Website zeichnet sich dadurch aus, dass sie jedes Jahr einen kleinen Schritt nach vorne machen. Der riesige Produktkatalog ist übersichtlich arrangiert, das Design liebevoll. Zahlreiche vertrauensbildende Maßnahmen versichern dem Shopbesucher, dass er hier gut aufgehoben ist.

Das Unternehmen verkauft von Antirutschmatten bis hin zu Spanngurten alles, was in Industrie und Logistik nötig ist, um die Ladung sicher vom einen Ort zum anderen zu transportieren, und stellt unseren phänomenalen dritten Finalist aus Fulda dar.

Besuchen Sie die Website: www.meistermaler.de 

Hinter dem Meistermaler verbirgt sich die zehnköpfige Fritz Reuter und Sohn GmbH aus Kassel, zu finden in der dortigen Mombachstraße und dieses Jahr unser einziger Handwerksbetrieb unter den Finalisten.

Die Handwerksbetriebe haben es - ähnlich den Industriebetrieben - oft schwer mit der Onlinepräsentation. Nicht so Fritz Reuter und Sohn, denen es gelingt, ihr breites Portfolio in angenehm modernem Design zu präsentieren. Zumeist dabei: das Bild eines gelungenen Projekts, ebenso aussagekräftig wie die vielen Einträge unter "Referenzen".

 

Besuchen Sie die Website: www.myecostay.eu

Urlaub im schönen Frankreich - und das auch noch umweltschonend. Das bietet die France écotours GmbH, die Sie - natürlich! - im Frankfurter Ökohaus an der Kasseler Straße antreffen können.

Auf vergangenen Preisverleihungen hat man von Jurymitgliedern immer wieder gerne den Satz gehört: Branchen wie der Tourismus haben es leicht, mit tollen Bildern zu punkten und ihr Angebot attraktiv darzustellen. Na gut. Dann weise ich Sie jetzt eben auf die hochelegante Suchfunktion der Website hin. Denn die ohnehin bereits sehr übersichtliche Ergebnisliste wird von einer Frankreichkarte begleitet, die die jeweils zutreffenden Ferienunterkünfte markiert.

Besuchen Sie die Website: www.nyonyacooking.de

Auf Nyo.nya dreht sich alles um die malaysische Küche. Hinter der Website - unserem zweiten Finalisten aus der Kochbranche - verbirgt sich die in Frankfurt ansässige YouTuberin Grace Teo. In ihren Videos erklärt sie ausführlich die kulinarischen Tipps und Tricks aus einer Kochregion, über die Informationen hier in Hessen nur schwer zu finden sind.

Wozu nun die Website? Sie unterstützt den YouTube-Auftritt mit kostenfreien Downloads, zusätzlichen Erklärungen, etlichen Rezepten und selbstverständlich mit Kauflinks zu den jeweils passenden Produkten. Das ist besonders nützlich und sinnvoll, weil es Zutaten wie Austernsauce und Tamarindepaste nicht notwendigerweise im nächsten Supermarkt gibt. Und obendrein gibt es das alles sowohl auf Deutsch als auch Englisch.

 

 

Besuchen Sie die Website: www.pfitzner.de

Beim ersten Blick wirkt die Website von Pfitzner ein bisschen alarmierend. Passt aber zum Thema, denn hier steht Rettungsausrüstung zum Verkauf. Und dass Pfitzner auch bei Einsatz der Alarmfarben einen ungemein soliden Eindruck erweckt, zeugt von verdientem Selbstbewusstsein. Denn wenn ich für meine Feuerwehr einkaufe, muss es nicht flashig sein, sondern makellos, selbstverständlich hochwertig und garantiert beim nächsten Einsatz funktionsbereit.

Deshalb ist auch der Hinweis auf Beratung, Hilfe und Service stets in irgendeiner Form im Blick und es gibt rechtlich nichts zu beanstanden. Übrigens gelingt Pfitzner auch etwas, das ein Großteil der angemeldeten Websites nicht gelungen ist: auf den allerersten Blick zu vermitteln, was hier bitteschön an wen verkauft wird.

 

 

Besuchen Sie die Website: www.unternehmerheld.de

Die Software von Unternehmerheld geht Gründern bei der Erstellung ihres Business- und Finanzplans zur Hand (wenn Sie es genauer wissen wollen, können Sie es sich bequem im Produktvideo erklären lassen). Dabei legt das Team aus Friedberg einen Schwerpunkt auf etwas, das auf der Website hart erarbeitet werden muss - nämlich die Kundennähe. In frischem und humorvollem Ton inszenieren sich die zehn Unternehmerhelden transparent und freundlich, als habe man sich nicht gerade auf die Website geklickt, sondern sei durch die Bürotür getreten.

 

 

Besuchen Sie die Website: www.wailua.eu

Wailua stellt sich selbst so vor: "Über 50 motivierte MitarbeiterInnen, die täglich das Ziel verfolgen, gemeinsam mit unseren Kunden die perfekt passende Berufskleidung mit individueller Veredelung zu finden." Das geschieht am Standort Rüsselsheim.

Als Germanistin fallen mir auf der Website natürlich sofort die schönen Texte auf. Deren Autor hat mit Sorgfalt und Liebe gearbeitet und dafür im Übrigen auch im Designkonzept des Auftritts ideal viel Platz zur Verfügung gestellt bekommen - nämlich nicht für ewig lange Textblöcke, sondern für sogenannte Chunks: wohlproportionierte Textschnipsel. Die liebevolle Gestaltung in Wort und Bild darf aber auch erwartet werden, wenn ein Internetauftritt so angenehmes Storytelling betreibt wie dieser.

 

 

Besuchen Sie die Website: www.wiora.de 

Immobilienanbieter haben es - aus irgendeinem mir unbekannten Grund - bisher noch in die engere Auswahl von jedem Hessischen Website Award geschafft, den ich miterlebt habe. Entsprechend sind unsere Erwartungen in dieser Branche mittlerweile ziemlich hoch. Auf der Website der Marburger Wiora Immobilien sind zu finden: wohlorganisierte Menüstrukturen (mir gefällt der Einsatz verschiedener Farben im Hauptmenü anstelle der üblicheren Metanavigation). Die Gestaltung aller Elemente außer den Fotos der Objekte in den Unternehmensfarben, so dass das Angebot besonders lebendig ins Auge springt. Die sympathische Darstellung der Mitarbeiter direkt auf der Startseite, die zur Kontaktaufnahme einlädt und Vertrauen schafft. Aufgeräumte Suchfunktionen. Und auch die Kundenreferenzen sind zahlreich und authentisch.

 

 

Besuchen Sie die Website: www.wunschimmo.de

Finalist aus der Immobilienbranche Numero 2! Hier jedoch ganz anders umgesetzt und auch mit anderem Geschäftsmodell - auf Wunschimmo bietet die immovativ GmbH aus Ober-Ramstadt (im Großraum Darmstadt) ein Immobilienportal, das speziell auf die Bedürfnisse von Kommunen zugeschnitten ist.

Auf Wunschimmo springen dem Besucher fröhliche, glückliche Farben entgegen. Da entsteht ein richtiges Wohlgefühl. Und das ist gar nicht so leicht, wie es aussieht. Denn wer einfach alle möglichen Farben nebeneinander stellt, erzeugt nur visuelles Chaos. Jedes Bild muss also mit großer Sorgfalt ausgewählt und auf die anderen abgestimmt werden. Hinzu kommen sehr gute und informative Beschreibungen der verschiedenen Standorte, die einen wirklich guten Eindruck darüber vermitteln, wie es sich dort wohnt.

 

 

Aber wer wird gewinnen?

Welche ist die beste Website in Hessen? Das erfahren Sie am kommenden Mittwoch bei der Preisverleihung, wo übrigens noch ein paar letzte Plätze frei sind. Also melden Sie sich schnell an!

Autor

Angelika Niere
Referentin

Nach einem Studium der Literaturwissenschaft wurde ich 2009 Referentin des BIEG Hessen. Dort betreue ich unsere Leitfäden und unseren Blog. Meine Schwerpunkte sind Content-Marketing und Storytelling.

Archiv

Der BIEG Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter. Wir informieren Sie über aktuelle Veranstaltungen und unsere neuesten Leitfäden!