Sie sind hier:

Achtung Onlinehändler: Warnung vor Erpresserschreiben

15 Mai
Graphik Aktuelles
Foto: Marco2811 - Fotolia.com

(15.05.2015) Dem eBusinesslotsen MV zufolge warnt die Kriminalpolizei Rostock Onlinehändler derzeit vor Erpresserschreiben, die per E-Mail an die Betreiber von Onlineshops gesendet werden. Die Schreiben stammen von bisher unbekannten Tätern. Die Onlinehändler werden aufgefordert, Gelder bis zu einem festgelegten Zeitpunkt zu zahlen. Ansonsten drohen sie, die Shops mithilfe einer DDoS-Attacke zu blockieren. DDoS steht für "Distributed Denial of Service". Die Täter überlasten den Server dabei mit so vielen Anfragen, dass sie unter der Last "zusammenbrechen" und die Shops nicht mehr erreichbar sind.

Allen Betreiber von Internetshops wird in diesem Zusammenhang empfohlen, die Sicherheitsstandards ihrer Systeme bzw. Shops zu überprüfen und ggf. anzupassen.

Wenn ein derartiges Schreiben bei Ihnen eintreffen sollte, wenden Sie sich unbedingt an Ihre zuständige Kriminalpolizeiinspektion.

(Quelle)

Autor

Dr. Angelika Niere
Referentin

Seit 2009 betreue ich im BIEG Hessen unsere kostenfreien Informationmaterialien: unsere Leitfäden und Checklisten, unseren Blog und unseren Podcast. Im Laufe der Jahre habe ich im Bereich Online-Marketing über 200 Fachartikel verfasst. Als promovierte Literaturwissenschaftlerin befasse ich mich intensiv mit Content-Marketing und Storytelling.

Archiv

Der BIEG Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter. Wir informieren Sie über aktuelle Veranstaltungen und unsere neuesten Leitfäden!