Sie sind hier:

Contentbrocken der Woche: Tumblr für kleine Unternehmen

11 Jun
(Bildrechte: squarelogo - Fotolia.com)

 

(11.06.2014) Einer Statista-Erhebung zufolge haben im Januar 2014 3,4 Millionen Deutsche Tumblr genutzt - nur unerheblich weniger als Twitters 3,7 Millionen. Nach Facebook, Twitter, Google+ und XING ist Tumblr somit in die Top 5 der meistgenutzten sozialen Netzwerke in Deutschland aufgestiegen. Deshalb lohnt sich ein erster Blick darauf, wie deutsche KMU Tumblr nutzen können.

Was ist Tumblr? Tumblr ist eine Blogging-Plattform aus den USA, die das bequeme Teilen von Bildern, Texten, Videos, Audiodateien und Zitaten erlaubt. Die Inhalte werden entweder selbst erstellt oder - in den meisten Fällen - via "Reblog" von anderen Nutzern übernommen. Folgen Sie einem Nutzer, so erscheinen dessen Posts und Reblogs auf Ihrem "Dashboard" - kurz "Dash". Rebloggen Sie sie dann selbst, werden sie mit Ihren eigenen Followern geteilt. Es gibt zahlreiche Tumblr-Nutzer, die niemals eigene Beiträge generieren, sondern ausschließlich teilen. Über 80% aller Tumblr-Inhalte sind Bilder, wobei es sich dabei jedoch auch um Screenshots handeln kann, die aufregende Tweets oder Facebook-Kommentare dokumentieren. Die Kommunikationsmöglichkeiten auf Tumblr sind eingeschränkt: Reblogs können zwar vom Reblogger kommentiert werden, doch will man einem anderen Nutzer direkt ein "Ask" schicken, ist man dabei auf 500 Zeichen beschränkt.

Unternehmensziele auf Tumblr

Bei der Nutzung von Tumblr besteht Ihr Ziel darin, eine möglichst große Menge an Followern zu generieren, die Ihre Beiträge an andere Nutzer weitertragen, und möglichst viele "Reblogs" und "Likes" für einzelne Beiträge zu erhalten. So fangen Sie potentielle Kunden unter den Tumblr-Nutzern auf und leiten Sie mithilfe von Beiträgen auf Ihre Website, Ihr Facebook-Profil etc. weiter. Eventuell können Sie Tumblr auch bspw. als Hotline-Angebot für Fragen oder ähnliche Serviceleistungen nutzen.

Zielgruppe

Auch deutsche Nutzer bedienen sich auf Tumblr häufig der englischen Sprache; die deutschsprachige Tumblr-Aktivität beschränkt sich bislang auf sehr wenige Themen. Besonders stark vertreten sind die Altersgruppe der 13- bis 28jährigen. Tumblr-Nutzer stehen im Ruf, sich neben popkulturellen Themen (hübschen Schauspielern, aufregenden Filmen und der neusten Musik) insbesondere für humanitäre Themen von der Diskriminierung von Minderheiten hin zu Tier- oder Naturschutzthemen zu interessieren.

Für wen ist Tumblr bereits jetzt interessant?

Tumblr ist für kleine deutsche Unternehmen momentan erst in Einzelfällen interessant, kann dann jedoch ein besonders starkes Marketinginstrument darstellen. Ihr Unternehmen engagiert sich sozial oder ist mit humanitären Themen befasst? Sie wenden sich an Endkunden im Freizeitsegment und insbesondere an junge Leute? Ihr Publikum ist international oder englischsprachig? Reisebüros mit hoch aufgelösten Bildern von exotischen Reisezielen, Zoohandlungen mit Geschichten über ihre kürzlich geretteten Kanarienvögel, Unternehmen, die sich gegen Armut in Südafrika einsetzen, sollten sich umgehend mit Tumblr befassen.

Vorteile von Tumblr für KMU

Gerne weisen Experten Unternehmen darauf hin, dass Tumblr Unternehmen besonders individuelle Gestaltungsmöglichkeiten für ihre Profilseite bietet. Aber: Da die meisten Follower Ihre Beiträge nur auf dem eigenen Dash lesen werden, bekommen sie Ihre Profilseite niemals zu sehen. Deshalb sollten Sie diesen Vorteil nicht überbewerten. Interessanter ist für Unternehmen die Möglichkeit, Sponsored Ads zu schalten, die bislang kein mir bekanntes deutsches Unternehmen nutzt. Auf Tumblr erwartet Sie als deutsches Unternehmen momentan noch wenig Konkurrenz von Mitbewerbern, und Sie können sich Vorteile gegenüber Konkurrenten erarbeiten, die die Plattform noch nicht entdeckt haben. Wenn es Ihnen gelingt, populäre Themen von Tumblr zu bespielen und sich als Player auf der Plattform zu etablieren, können Sie auf Tumblr schneller und effektiver virale Beiträge generieren als auf jeder anderen Plattform, wenngleich der Nutzer dem jeweiligen Beitrag erheblich weniger Aufmerksamkeit schenkt - Beiträge mit hunderttausenden Reblogs sind dort keine Seltenheit, denn der Besucher macht dort nichts anderes, als in rasender Geschwindigkeit Dutzende Beiträge hintereinander abzuscannen. Unterschätzen Sie außerdem nicht den Social-Media-Boost von Tumblr: Mit großer Regelmäßigkeit greifen Tumblr-User interessante, empörende oder bizarre Beiträge von Twitter oder Facebook-Kommentare auf und verbreiten sie im Screenshot-Format auf Tumblr weiter. Andersherum werden Tumblr-Beiträge bspw. auf Twitter häufig verlinkt. Ihre Tumblr-Aktivität kann daher Ihre gesamte Social Media-Aktivität stärken.

Nachteile von Tumblr für KMU

Tumblr ist eine hyperaktive, anonyme Plattform voller sozial engagierter junger Leute und mit wenig Möglichkeiten zur direkten Kommunikation. Auf keiner anderen Plattform herrscht daher größere Gefahr, einen "Shitstorm" loszutreten, der sich mit rasender Geschwindigkeit verbreiten kann - ein Beitrag ist schnell gerebloggt, und Tumblr-Nutzer teilen dutzende Beiträge pro Tag. Steigen Sie mit großer Vorsicht und Sorgfalt in Tumblr ein, um Fehler zu vermeiden. Beobachten Sie zunächst oder legen Sie einige Monate lang einen Testaccount an, um ein Gefühl für den richtigen Ton und die typischen Reizthemen der Plattform zu entwickeln. Vergessen Sie außerdem nicht, dass Sie die Kontrolle über Ihre Beiträge verlieren, sobald der erste Nutzer Sie rebloggt. Ist er einmal gepostet, werden Sie den Beitrag in der Regel nicht mehr los.

Autor

Angelika Niere
Referentin

Nach einem Studium der Literaturwissenschaft wurde ich 2009 Referentin des BIEG Hessen. Dort betreue ich unsere Leitfäden und unseren Blog. Meine Schwerpunkte sind Content-Marketing und Storytelling.

Archiv

Der BIEG Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter. Wir informieren Sie über aktuelle Veranstaltungen und unsere neuesten Leitfäden!