Sie sind hier:

Mit WhatsApp zum Erfolg

23 Nov

WhatsApp nutzen mittlerweile eine Milliarde User, darunter Freunde und Familie inklusive der Oma. Zukünftig können Sie WhatsApp auch für ihr Unternehmen einsetzen und gezielt als Marketing-Kanal verwenden. Messenger-Dienste wie WhatsApp sind die Marketing-Plattform der Zukunft!

Bild: Jonny Deff/Pixabay

Momentan nutzen überwiegend Privatpersonen Messenger-Dienste. Neben WhatsApp gibt es noch weitere Dienste wie Telegram, Facebook Messenger oder WeChat. WhatsApp ist jedoch der Bekannteste unter allen Messenger-Diensten. Mit Messenger-Diensten können Sie in Echtzeit kommunizieren. Verglichen mit der klassischen E-Mail können Sie daher viel schneller mit Ihrem Gegenüber interagieren. So kontaktieren Sie Ihre Kunden persönlicher und direkter. Gleichzeitig können Sie Messenger gezielt nutzen, um Ihre Kontakte zu pflegen, Ihre Kunden zu binden und deren Zufriedenheit zu steigern.

How to do it?

Mit Messenger-Diensten können Sie Kurznachrichten verschicken. Diese können zum Beispiel wichtige Informationen oder Pressemeldungen Ihres Unternehmens beinhalten. So können Sie WhatsApp z.B. nutzen, um Ihre Kunden über die Fertigstellung ihrer Dienstleistung zu informieren. Dies kann eine Schuhreparatur sein, die sie über ihre fertig reparierten Schuhe oder aktuelle Angebote von Produkten informiert.

Neben Kurznachrichten gibt es auch die Möglichkeit Newsletter zu verschicken. Dabei verschicken Sie mit der Broadcast-Funktion, der Verteiler-Funktion von Messenger-Diensten, Newsletter an mehrere Kontakte gleichzeitig. 

Vorteile WhatsApp

Während E-Mails die genannten Basic Funktionen auch haben, sind Messenger-Dienste sicherer als E-Mails. Denn die Spam-Gefahr und das Einschleusen von Viren über Messenger sind erschwert.

Der Newsletter wird von 90% der Empfänger innerhalb der ersten beiden Stunden nach Versand geöffnet. Zudem werden verschickte Links durchschnittlich von 20 bis 30% der Kunden geöffnet. Weiter kann der Kanal für Support-Anfragen genutzt werden, sowie um Ihre Kunden zu beraten.

Nachteile WhatsApp

Trotz der genannten Vorteile gibt es wenige Unternehmen, die Messenger-Dienste nutzen. Vereinzelte Unternehmen nutzen WhatsApp mittlerweile zum Kommunizieren mit ihren Kunden. Einziger Haken an der Sache ist, dass WhatsApp für Unternehmen bislang unattraktiv ist. Die Kommunikation via WhatsApp ist unübersichtlich, da Sie mit 100 verschiedenen Kunden gleichzeitig kommunizieren. Sie verlieren daher schnell den Überblick. Hier setzt WhatsApp nun an und entwickelt eine Business-Version für WhatsApp, WhatsApp for Business. Diese soll für KMU kostenlos und für Großunternehmen kostenpflichtig sein.

Was kann WhatsApp for Business?

WhatsApp for Business ist als Testversion für Unternehmen im Web frei verfügbar. Die App ist ähnlich aufgebaut wie das klassische WhatsApp. Neue Funktionen sind überarbeitete Einstellungen für Unternehmen. So können Sie als Unternehmen Ihr Business verifizieren lassen, Ihre Webseite und E-Mail hinzufügen, Ihre Branche benennen, Ihren Standort angeben sowie Abwesenheitsbenachrichtigungen einstellen und zusätzlich mit einem Timer versehen.

Neben den Einstellungen bietet WhatsApp for Business Statistiken an, die über die gesendeten, gelesenen, erhaltenen und empfangen Nachrichten informieren. Außerdem können Sie beide Apps auf demselben Handy mit derselben Nummer, unterschiedlichen Nummern oder auf zwei verschiedenen Handys installieren.

WhatsApp for Business ermöglicht Ihnen somit, Ihre Produkte oder Dienstleistungen zu vermarkten. Auch wenn WhatsApp for Business bislang eine Testversion ist, bietet sie großes Potenzial, die Marketing-Plattform der Zukunft zu werden. Nutzen Sie WhatsApp for Business jedoch nur als Marketing-Kanal, wenn Sie eine passende Strategie entwickelt haben. Die Strategie sollte zu Ihrem restlichen Auftreten als Unternehmen passen. Besonders wichtig ist, dass Sie Relevanz und Gespür für den richtigen Ton für WhatsApp for Business entwickeln. Fangen Sie daher zuerst privat an WhatsApp zu nutzen und machen Sie sich mit WhatsApp vertraut, bevor Sie mit WhatsApp for Business durchstarten.

Veranstaltungstipp: Internet Trends 2018

Weitere Trends des Messenger-Marketings erfahren Sie bei unserem Seminar „Internet Trends“ am 31. Januar in Heusenstamm. Jetzt anmelden!

Gastautor

Johanna Osterloh

Während meines Studiums Business Communication Management habe ich mich bereits mit dem Thema Online-Marketing beschäftigt. Der Fokus lag hier vor allem im Social Media Marketing. Zurzeit unterstütze ich das BIEG als Praktikantin.

Archiv

Der BIEG Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter. Wir informieren Sie über aktuelle Veranstaltungen und unsere neuesten Leitfäden!