Sie sind hier:

Das große SEO-Update 2021 - Ihre Fragen aus dem Seminar beantwortet

03 Mai

Ende April war es wieder so weit für unser großes alljährliches SEO-Update! Und wie stets hat sich einiges getan. Derzeit werden zwei große Updates ausgerollt: Mit der sogenannte Page Experience führt Google einen neuen Rankingfaktor ein. Und mit Mobile-first Indexing geraten Websites in große Schwierigkeiten, wenn sie nicht für Handys gedacht sind. Was versteckt sich hinter diesen Begriffen? Und viel wichtiger: Was bedeutet das für Sie als Websitebetreiber, der sichtbar bleiben muss?

Da waren zwei Stunden nicht genug. Deshalb hat Referent Ralf Seybold (Agentur Seybold) im Anschluss neunzehn Teilnehmerfragen beantwortet, für die während dem Webinar kein Platz mehr war.



1. Was für Tools gibt es jenseits von Google?

Ich empfehle gerne SEMrush als ein sehr gutes All-in-One-Tool. Das hat in der Regel einen sehr umfangreichen und guten Umfang. Für die Besucher meiner Seminare biete ich immer ein kostenlose Trial-Version unter: sybd.de/rushoffer

Außerdem kann ich die Produkte von Sistrix und Xovi empfehlen, die für Einsteiger alle sehr gut geeignet sind.

2. Wie erreiche ich, dass meine Veranstaltungen auf der Website auch bei Google My Business (GMB) angezeigt werden?

In Ihrem Google My Business Profil gibt es links in der Navigation die Spalte „Beiträge“. In diesem Reiter können Sie verschiedene Beitragsformate – darunter auch Event hinzufügen – anlegen. Legen Sie Ihre Veranstaltung darunter an. Das Event erscheint dann automatisch in Ihrem GMB-Profil.

3. Sind Drop-Downs im Mobile View nicht an der Tagesordnung? Da hat man ja oft keine Wahl, wenn man ein kostenloses Theme in Wordpress hat? Schlecht für FID?

Drop Downs mit <select> gehören zu den Punkten, die häufig von Formular-Plugins verwendet werden. Es geht mir dabei tatsächlich um die Formulare, die möglichst nicht gleich auf der Startseite verwendet werden sollten. Drop-Downs in Menüs funktionieren i.d.R. nach einem anderen Prinzip.

4. Juice-Verlust bei Einbindung von Videos bei YouTube oder/Vimeo? Bei Vimeo-Einbindung gehen Google Analytics-Zahlen enorm runter.

Jedes Videoformat, das eingebunden wird, öffnet eine Verbindung. Man muss hier neben der Geschwindigkeit auch die rechtliche Seite (Datenschutz/DSGVO) bei der Einbindung beachten.

5. Warum soll in Title Tag der Bilder besser ein Text stehen, wenn die User doch nur nach Stichwörtern suchen?

Weil beim Mouse-Over der Bilder für den Benutzer genau der Titel angezeigt wird. Das eignet sich also in der Tat für weitere Informationen zum Angebot/Produkt/Bild. Auch werden diese Informationen für Menschen mit Sehbeeinträchtigung vorgelesen.

6. Also die CTR-Optimierung ist nur die Snippet Optimierung der einzelnen Seiten?

CTR-Optimierung bedeutet, dass man den Titel und die Beschreibung so ändert, dass ein möglicher Besucher Lust dazu hat, den Titel in den SERPs (Suchergebnisseiten) anzuklicken, um dann zu Ihrem Angebot zu gelangen. Wenn man das so sagen will, ist die Optimierung der Klickrate eine Snippet-Optimierung und somit Teil des SEO.

7. Was sind Kosten für CDN? Wie einrichten? Welche Anbieter? Deutschland-basiert?

Für deutsche Angebote sollte man in jedem Fall einen Anbieter wählen, der in Deutschland tätig ist. Cloudflare gibt es als kostenlose Version. Dort kann z. B. auch das beliebte Hot-Linking der Bilder ausgeschlossen werden. Mit ca. 20 Euro pro Monat gibt es dann dort auch eine Bezahlversion, die etwas mehr Komfort und Möglichkeiten nutzt.

Wer z.B. WordPress verwendet, kann auch das Cach-Plugin WP-Rocket verwenden. WP-Rocket bietet für unter 10 Euro pro Monat ein CDN an.

8. Früher hieß es mal, wir sollten keine "alten" Seiten löschen, sondern sie nur "inaktiv" schalten. – Ist das, mit anderen Worten, obsolet?

Mut zum Aufräumen gehört definitiv dazu! Seiten, die seit Monaten (Jahren?) nicht mehr angeschaut werden, sollten entfernt oder mit anderen Inhalten zusammengeführt werden. Weiterleitungen machen dabei Sinn (301), und wenn ein Inhalt dauerhaft verschwinden soll, sollte er mit dem Code 410 (gone) versehen werden.

9. In WordPress: ist Yoast SEO oder RankMath als Plugin für SEO besser?

Beide sind sehr gut geeignet. Das schlankere ist definitiv RankMath. Auch kann man in RankMath Templates anlegen, die man für einzelne Seiten verwenden kann.

10. Wie soll die CTR denn nun optimiert werden?

Titel und Beschreibung so ändern, dass es den Benutzer in seiner Suchintention unterstützt und Spaß macht, auf die Seite zu klicken. Beispiele dazu sind im PDF, das Sie nach dem Besuch des Seminars erhalten haben.

11. Wie kann ich auf die Daten der Search Console zugreifen. Über Analytics?

Entweder über Analytics, wenn die Search Console eingebunden ist, oder über https://search.google.com/search-console/about.

12. Wie lang und umfangreich sollte ein Beitrag in Google My Business sein?

Google empfiehlt eine optimale Betragslänge von 150 bis 300 Zeichen. Dabei sollten die Beiträge auf Google My Business „kurz und informativ“ sein. Möglich sind jedoch bis zu 1500 Zeichen. Weitere Tipps für die Erstellung optimaler Beiträge finden Sie hier: https://support.google.com/business/answer/7390603?hl=de&ref_topic=7343035.

13. Wie ist der Stand bei Contao? Wurde hier leider nicht erwähnt.

Für Contao habe ich keine Tests. Meines Wissens aber ist Contao ab 4.9 LTS zumindest mit einigen Features ausgestattet, die unterstützend sind (deferred Image Resizing, Lazy Loading der Bilder etc.).

14. Manchmal sind ja Verlinkungen innerhalb der Themen sinnvoll. Bsp., wenn ich vom Shop auf eine Produktbeschreibung verlinke. Hätte die Verlinkung dann negative SEO-Effekte?

Das ist absolut in Ordnung und auch wichtig so. Idealerweise wäre die Produktbeschreibung sogar schon auf der Produktseite vorhanden und würde nicht verlinkt. Aber ergänzende Produkte sind z. B. auch interne Links, die hilfreich sind.

15. Ich habe einen Blog, auf dem oft der Blogbeitrag in Deutsch und Englisch erscheint. Soll ich die Überschrift der englischen Version, die weiter unten steht, auch als H1 formatieren? Hätte in dem Fall zwei H1-Überschriften.

Der Idealfall ist, die Seite sprachlich zu trennen. Vermutlich gibt die Seite als Sprachinformation im HTML an den Crawler weiter, dass der nun folgende Inhalt in deutscher Sprache ist. Unten dann eine englische Version einzubauen ist hier nicht die beste Lösung. Besser ist es immer, die Seiten entsprechend den Definitionen einzubauen. Beispiele und eine Zusammenfassung finden Sie in unserem Blog: https://seybold.de/internationales-seo/

16. Ein Bekannter rät von Google My Business ab. Nach seiner Scheidung haben alle Bekannte seiner Exfrau sein Business schlecht bewertet. Nun hat er über 70 negative Bewertungen. Google unternimmt nichts.

Über den Umgang mit schlechten Rezensionen haben wir in einem vorherigen Online-Seminar „Suchmaschinenoptimierung Teil 2: Google My Business“ gesprochen. Die entsprechende Stelle finden Sie hier: https://youtu.be/r3pW870Wy3o?t=3653

Zudem kann man schlechte Bewertungen entfernen lassen.

17. Um die Core Web Vitals sehen zu können, muss ich gewisse Kriterien erfüllen? Anzahl Besuche? Live-Modus für mehrere Monate, etc.?

Sie können mit den Testtools in jedem Fall Labordaten einsehen. Wenn keine Field-Daten verfügbar sind, bedeutet dies wahrscheinlich, dass die Seite nicht viel Traffic erhält. Verwenden Sie Google Page Speed Insights, um Ihre beliebtesten Seiten zu überprüfen, und sehen Sie nach, ob Felddaten für diese Seiten verfügbar sind.

18. Wo finde ich Fragen und Antworten auf GMB?

Google stellt hierfür eine Plattform für Sie bereit: https://support.google.com/business/#topic=4539639

19. Werden die Daten von GMB automatisch zu Google Maps übertragen? Wir sind bei GMB mit allen Standorten vertreten, allerdings sind nicht alle auch auf Google Maps zu finden sind. Danke!

Ohne einen Eintrag in Google My Business erscheinen Sie nicht in Google Maps oder dem Local Pack, und es besteht die Gefahr, dass das Knowledge Panel nicht korrekt dargestellt wird oder nur wenig Informationen enthält.

Noch mehr lernen

 

 

Gastautor

Ralf Seybold

Ralf Seybold ist Inhaber von SEYBOLD – Agentur für Sichtbarkeit, einem der Top-SEO-Dienstleister in Deutschland, Autor verschiedener Publikationen, Experte bei IMPULSE und Website Boosting und Speaker auf Konferenzen. Mit seinem Team sorgt er für optimierte Sichtbarkeit von Marke und Unternehmensleistungen über die wichtigen Kanäle der Unternehmenskommunikation.

https://seybold.de

Archiv

Der BIEG Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter. Wir informieren Sie über aktuelle Veranstaltungen und unsere neuesten Leitfäden!