Sie sind hier:

Contentbrocken der Woche: Blau oder doch lieber Grün? - Farbauswahl im Marketing

15 Okt
Illustrationen: Psychology of Color

 

(15.10.2014) Die Bedeutung der richtigen Farbauswahl beim Branding, Produkt- und Webdesign wird häufig unterschätzt oder sogar ignoriert. Erwiesenermaßen wecken Farben jedoch eine Reihe von vorhersehbaren Emotionen, die die Kaufentscheidung beeinflussen - 84% aller Käufer werden von der Farbgebung des Produkts beeinflusst! Deshalb nimmt kaum eine Entscheidung so großen Einfluss auf den Erfolg einer Marketingkampagne wie die Verwendung der richtigen Farben. Auf dem englischsprachigen WebpageFX Blog ist zum Thema Farbauswahl eine interessante Infographik erschienen, die ich Ihnen heute auszugsweise vorstellen möchte. Bei der nächsten Designentscheidung kann sie Ihnen als Orientierung dienen.

Warum sind so viele Call-to-Action-Buttons Orange?

Die Farbe Orange erzeugt ein Gefühl der Aufregung, das sowohl Nervosität, als auch Enthusiasmus auslösen kann. Orange zählt jedoch auch zu den warmen Farben und wirkt einladend. Es symbolisiert Aggression und aktiviert, denn es ruft zu spontanen Entscheidungen auf: zum Beispiel zu der Entscheidung zu kaufen, zu bieten oder sich für den Newsletter anzumelden. Deshalb stellt es für Call-to-Action-Buttons eine besonders effektive Wahl dar.

Als Brandingfarbe eignet sich Orange für selbstbewusste, freundliche und aufgeräumte Brands, denn es vermittelt Aufbruchsstimmung und Zukunftsorientierung. Bekannte Brands, die mit Orange arbeiten, sind beispielsweise der Bücherriese Amazon, der Software- und Browser-Entwickler Mozilla, Nickelodeon und Fanta - und natürlich das BIEG Hessen. Jede dieser Marken setzt das Orange in Kombination mit anderen Farben und Designs ein, so dass sie einen ganz individuellen Eindruck erzeugt. Wo der Fernsehsender Nickelodeon und die Marke Fanta gute Laune und Optimismus vermitteln, unterstreicht die Farbe bei den Online-Anbietern, dass sie spielerisch und in die Zukunft orientiert mit neuen Entwicklungen Schritt halten.

Illustrationen: Psychology of Color

Rot regt den Appetit an

Rot ist bekanntermaßen eine Signalfarbe. Was bedeutet das im Marketing? Die Primärfarbe Rot weckt starke Emotionen, macht Lust auf mehr, erzeugt Leidenschaft und den Eindruck von Intensivität und repräsentiert zugleich - natürlich - die Liebe. Rot regt den Herzschlag an und wird beispielsweise oft für das Marketing von Aus- und Schlussverkäufen eingesetzt. In der Hochzeitsbranche oder bei anlassbezogenen Angeboten zum Valentinstag wird Rot hingegen oft in Kombination mit Farben eingesetzt, die die hektische Aktivität von Rot abschwächen und ein ruhigeres Wohlgefühl erzeugen, denn Liebe soll zwar aufregend sein, soll aber auch langfristig glücklich machen.

Kellogg's, Coca Cola, Heinz-Ketchup: Nicht von ungefähr findet die Farbe Rot derweil häufig und dominant in den Brands der Nahrungsmittelindustrie Verwendung. Denn was Lust macht auf mehr, regt auch den Appetit an. Vielleicht ist sie Ihnen schon einmal im Restaurantmarketing begegnet. Der berühmteste Vertreter der Gastronomiebranche, der Rot in den Mittelpunkt seines Brands stellt, ist wahrscheinlich McDonald's.

Gelb weckt Aufmerksamkeit

Gelb macht fröhlich und erzeugt Wärmegefühle. Aber Achtung: Es strengt zugleich die Augen an und erzeugt dadurch Erschöpfungsgefühle, und da es das zentrale Nervensystem und Gehirn aktiviert, kann es zwar zu Unterhaltungen anregen, jedoch auch Kinder zum Weinen bringen.

Wie können Unternehmen diese scheinbar schwierige Farbe für sich nutzen? Sie eignet sich besonders, wenn die Aufmerksamkeit von Personen geweckt werden soll, die eigentlich mit den Gedanken anderswo sind: Denken Sie an Passanten, die am Schaufenster vorbeiflanieren. Auf diese Weise als Signalfarbe eingesetzt, kann Gelb bedeuten: "Hier, schauen Sie sich auch das hier mal an." Für einen Call to Action wäre ein solcher Impuls hingegen nicht geeignet, denn er kommuniziert Unverbindlichkeit.

Gelb wirkt klar, optimistisch und jugendlich, eignet sich jedoch zugleich nur bedingt für Kinder. Welche Unternehmen setzen Gelb zentral ein? Die Tankstellenkette Shell und McDonald's arbeiten beide mit einer Kombination aus Gelb und Rot - es fügt hier Leichtigkeit hinzu. Ikea kombiniert das jugendliche, frische Gelb mit einem beruhigenden, soliden Blau, das ein Gefühl von Sicherheit erzeugt - nicht von ungefähr kennt man diese Kombination in der deutschen Politik von der FDP. Nikon, IMDB und National Geographic verwenden die "typische" Kombination von Gelb und Schwarz: Schwarz vermittelt Glaubwürdigkeit, Stärke und Professionalität und funktioniert gut im Kontrast mit dem wacheren, erheblich aktiveren Gelb.

www.eagleadventuretours.de

Denken Sie mit

Am Wichtigsten bei der Farbauswahl: Denken Sie mit. Fast immer werden Sie es mit Kombinationen von Farben zu tun haben, und Ihnen stehen nicht nur verschiedene Farbtöne zur Verfügung, sondern Sie fügen sie auch in individuelle Designs ein, die den Eindruck noch einmal verändern. Setzen Sie jede Farbe gezielt ein, und lassen Sie die Entwürfe sorgsam auf sich wirken.

Auf der linken Seite sehen Sie einen Screenshot unseres Siegers des Hessischen Website Awards 2014 in Gold, die Website von Eagle Adventure Tours, eines Anbieters von Motorradtouren in den USA. Schwarz und weiß dominieren auf dieser Seite - eigentlich eine nüchterne Farbwahl, die an Zeitungsdesigns erinnert. Schwarz wird mit Qualität in Verbindung gebracht und in der Mode- und Kosmetikbranche eingesetzt, um Exklusivität zu vermitteln, unter Finanzdienstleistern dient sie der Vertrauensförderung. Auf www.eagleadventuretours.de erinnert die Farbwahl jedoch in Verbindung mit Bildern und Videos an schwarzweiße Filmaufnahmen: Sie wirkt "cool". Großen Einfluss darauf nehmen die sorgfältig eingesetzten Farbhighlights in Orange: Es fügt Spontaneität hinzu, erzeugt Aufbruchsstimmung, es aktiviert und lädt zum Reisen ein. Rot hätte an dieser Stelle zu stark aktiviert und Hektik erzeugt; Gelb hätte Heiterkeit geweckt, jedoch ein Gefühl von Flüchtigkeit erzeugt - als müsse man hier eigentlich nicht bleiben. Schwarz, Weiß und Orange erzeugt Rocker-Nostalgie und Atmosphäre, vermittelt Qualitätsansprüche und Professionalität, wirkt dabei jedoch nie alt.

Weiterführende Links

Auf dem Webpage FX Blog können Sie sich die gesamte Infographik ansehen.

"Warum ist Facebook blau?" Diesen spannenden Beitrag zur Farbwahl im Marketing hat das Content Marketing Institut verfasst.

"Farbpsychologie - die passende Palette für Ihr Design" - Ein kurzer Überblick über die Farbwahl im Corporate Design von einer Kölner Webagentur.

 

 

Autor

Angelika Niere
Referentin

Nach einem Studium der Literaturwissenschaft wurde ich 2009 Referentin des BIEG Hessen. Dort betreue ich unsere Leitfäden und unseren Blog. Meine Schwerpunkte sind Content-Marketing und Storytelling.

Archiv

Der BIEG Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter. Wir informieren Sie über aktuelle Veranstaltungen und unsere neuesten Leitfäden!