Sie sind hier:

Neulich beim Website-Check: Nehmen Sie den Besucher an die Hand!

07 Mai

(07.05.2014) Der Blick von außen befördert häufig Probleme auf Websites zu Tage, die der Unternehmer selbst gar nicht als solche wahrnimmt. Betriebsblindheit nennt man so etwas auch umgangssprachlich. Da hilft es nur bedingt, wenn Unternehmer sich Feedback im Bekannten- oder Freundeskreis einholen. Denn häufig werden hierbei sozial erwünschte Antworten im Sinne von "Klasse Website!" gegeben, die zwar nett gemeint, aber oft nur wenig hilfreich sind.

Bei unseren Website-Checks hingegen haben Sie die Möglichkeit, Ihre Website einmal den kritischen Blicken von Experten zu unterziehen. In Kooperation mit einer Internet-Agentur beraten wir einen Tag lang sechs Unternehmen in individuellen Einzelgesprächen à 45 Minuten zu ihrer Website.

Auch bei unserem gestrigen Website-Check bei der Wirtschaftsförderung in Eschborn konnten wir in Kooperation mit Urs Fischer von der Agentur M.I.T. e-Solutions GmbH aus Friedrichsdorf wieder zahlreiche Schwachstellen aufdecken. Neben einem nicht mehr ganz so zeitgemäßem Design, ist das häufig auch ein fehlender "Call to Action" (CTA). Noch nie gehört? Sicher kennen Sie den "Kaufen"-Button bei Amazon. Bei dem CTA handelt es sich um eine Handlungsaufforderung, die den Website-Besucher zum nächsten Schritt animieren soll. CTAs werden beispielsweise auf der Startseite eingesetzt. Nehmen wir einmal den Bühnenbereich einer Startseite. Idealerweise sprechen hier Bild- und Textbotschaft die gleiche Sprache und werden durch einen passenden CTA ergänzt. Dieser könnte lauten "Zum Angebot", "Mehr erfahren" o.ä. Je nach Ziel der Website bietet sich auf den Unterseiten der Einsatz weiterer CTAs an. Für den Verkauf von Waren eignet sich der "Kaufen"-Button. Sind Sie ein Dienstleister so ist häufig die Kontaktaufnahme, Terminvereinbarung oder Reservierung Ziel Ihrer Website und damit eine geeignete Handlungsaufforderung. Warum ein CTA notwendig ist? Ihre Website verfolgt ein bestimmtes Ziel, über das Sie sich im Klaren sein sollten, denn nur so lassen sich Erfolge messen. Genau wie bei einem Verkaufsgespräch in der realen Welt sollte auch der Besucher einer Website an die Hand genommen und zum nächsten Schritt bis hin zum gewünschten Ziel geführt werden. Probieren Sie es selbst aus und setzen Sie den CTA gezielt ein! Sie werden sehen, wie sich die Conversion-Rate Ihrer Website damit erhöhen lässt. Viel Erfolg!

Sollten Sie Ihre Website auch einmal einem Experten-Check unterziehen wollen, dann melden Sie sich einfach für einen unserer kommenden Website-Check-Termine an. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

 

 

Autor

Uta Nübl
Referentin

Uta Nübl ist seit 2013 als Referentin beim BIEG Hessen tätig und berät Unternehmen insbesondere in den Bereichen Website-Konzeption und Social-Media-Marketing. Zuvor war die gelernte Diplom-Betriebswirtin mehrere Jahre im Tourismusmarketing tätig.

Archiv

Der BIEG Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter. Wir informieren Sie über aktuelle Veranstaltungen und unsere neuesten Leitfäden!