Sie sind hier:

Ihre Checkliste für Top-Video-Content

1. Content auf die Zielgruppe ausrichten

Um wirklich effektives Content-Marketing zu betreiben, muss man seine Zielgruppe in- und auswendig kennen. Deshalb steht die Definition der Zielgruppe an vorderster Stelle. Gelingt es Ihnen, Ihre Inhalte passgenau auf die Interessen, Bedürfnisse und Gewohnheiten der zukünftigen Kunden anzupassen, schaffen Sie automatisch eine gemeinsame Ebene. Hier gilt es aber auch, den Geschmack und die richtige Tonalität der Zielgruppe zu treffen.

2. Lösen Sie am besten ein Problem

Dieser Punkt ist absolut essentiell; dennoch wird er immer wieder vernachlässigt. Sie sollten Ihrer Zielgruppe einen Grund und Nutzen geben, sich ihr Video anzuschauen. Dies gelingt am ehesten, indem Sie eine konkrete Lösung zu einem relevanten Problem liefern. Das baut Vertrauen auf und stärkt den Expertenstatus. Aber Achtung: Was sich für Sie als Unternehmer gut anhört, muss nicht unbedingt ihre Zielgruppe begeistern.

3. Kommen Sie auf den Punkt

Innerhalb der ersten fünfzehn Sekunden entscheidet sich, ob Ihr Video interessant genug ist, um bis zuende angeschaut zu werden. Die Länge Ihres Video-Contents sollte 60-120 Sekunden nicht überschreiten. Kommunizieren Sie also auf den Punkt und auf „Augenhöhe“. Trennen Sie sich von überflüssigen Inhalten. Jedes Wort und jeden Punkt, der nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun hat, sollten Sie getrost entfernen.

4. Nutzen Sie die Macht der Aufforderung!

Am Ende eines Videos ist es sehr wichtig, dem User genau zu sagen, was er nun tun soll – der Call-to-action. Damit lässt sich erwiesenermaßen langfristig die Konversionsrate deutlich erhöhen. „Bestellen“? „Mehr Informationen“? „Anmelden“? Mit einem Call-to-action zeigt man zielgenau auf, welche Optionen zur Verfügung stehen.

5. Ragen Sie aus der Video-Masse heraus!

Die Contentflut kennt kaum noch Grenzen. Also müssen Sie auffallen. Das ist natürlich alles andere als einfach – daher sollten Sie sich zunächst einen Überblick verschaffen, welche Videoformate in Ihrer Branche bereits existieren, und einen anderen Weg einschlagen. Weitere Erfolgsfaktoren sind die Relevanz des Themas, das Erzählen einer runden Geschichte und die Botschaft, dann alles einzigartig und zu Ihrem Unternehmen passend umzusetzen. Ein professioneller Dienstleister kann hier helfen.

6. Präsentieren Sie ihren Content optimal!

Google-Optimierung: Stimmen Sie den Titel mit dem Vorschaubild ab und stellen Sie das Hauptkeyword an den Anfang. Denken Sie daran, dass die ersten zwei Zeilen der Videobeschreibung in der Suchmaschine angezeigt werden.

7. Promoten Sie Ihre Inhalte!

Mit der Erstellung eines Videos allein ist es nicht getan. Promoten Sie Ihre Videos mit genauso viel Liebe wie Ihre Dienstleistungen und Produkte!


Zusammengefasst: Die wichtigsten Videocontent-Regeln

  • Versetzen Sie sich in Ihre Zielgruppe hinein!

  • Ziehen Sie im Video innerhalb der ersten 15 Sekunden Aufmerksamkeit auf sich!

  • Bauen Sie Ihr Unternehmen oder die Marke authentisch und sinnvoll ein!

  • Fassen Sie sich kurz und knapp!

  • Stellen Sie über Gefühle und Storytelling eine Verbindung zu Ihrer Zielgruppe her!

  • Lenken Sie die Zuschauer durch klare und direkte Handlungsanweisungen am Ende des Videos!





Gastautor

Klaus Schwope

Klaus Schwope ist Gründer und Creative Director der Videoagentur nutcracker premium videos. Die Gewinner des Frankfurter Gründerpreises sind auf die Konzeption und Video-Produktion erklärungsbedürftiger Inhalte spezialisiert. Zu den Kunden zählen u.a. die Lufthansa Group, KfW, ERGO und zahlreiche Bundesministerien.

http://www.nutcracker.de

Download

Letzte Aktualisierung: Januar 2020

Mehr zum Thema Onlinestrategie?

Weitere Infos rund ums Thema finden Sie auf dem BIEG-Blog:

...sowie in unseren anderen Online-Marketing-Leitfäden!

Der BIEG Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter. Wir informieren Sie über aktuelle Veranstaltungen und unsere neuesten Leitfäden!