Sie sind hier:

Welche Kanäle sind relevant?

Die Auswahl des richtigen Kanals ist nicht immer einfach. Durch die Festlegung Ihrer Ziele und die Definition Ihrer Zielgruppe haben Sie schon einen wichtigen ersten Schritt getan. Welche Plattform für welche Nutzer relevant ist und welche Möglichkeiten es für die Werbung gibt, zeigen wir Ihnen in der folgenden Tabelle. Aber denken Sie daran: Tanzen Sie nicht auf allen Hochzeiten! Beherrschen und bespielen Sie lieber einen Kanal zu 100%, bevor Sie sich mit zu vielen Kanälen verzetteln.

Facebook

  • 32 Mio. Deutsche nutzen Facebook, davon 23 Mio. täglich. Die Zahl der Nutzer über 30 Jahre ist bei diesem Kanal vergleichsweise hoch.
  • Unternehmen können über den „Business Manager“ gezielt Werbung schalten. Zielgruppen werden durch Interessen definiert.

Der richtige Kanal, wenn...

  • ...Sie viel zu sagen haben.
  • ...Ihre Zielgruppe 30+ ist.
  • ...Sie den aktiven Austausch mit Ihren Kunden anstreben.

Twitter

  • 12 Mio. deutsche Nutzer, davon 3% 50-69-Jährige. Wichtige Infoquelle für aktuelle Entwicklungen und Sport.
  • Verschiedene Arten von Anzeigen, z.B. gesponserte Tweets, Accounts und Trends.

Der richtige Kanal, wenn...

  • ...Ihr Unternehmen viele News knapp kommunizieren will.
  • ...280 Zeichen Ihnen ausreichen.

 

 

Instagram

  • 15 Mio. Deutsche nutzen Instagram davon 37% zwischen 14-29 Jahren.
  • Unternehmen können Instagram-Werbeanzeigen mit denselben Funktionen erstellen wie Facebook-Werbeanzeigen.

Der richtige Kanal, wenn...

  • ...Sie sehr visuelle Produkte haben.
  • ...eine Zusammenarbeit mit Influencern planen.
  • ...Ihre Mitarbeiter einen Sinn für Ästhetik mitbringen.



Pinterest

  • 4 Mio. deutsche Nutzer, davon ist jeder 4. zwischen 18-29 Jahre alt.
  • Damit Ihre Pins geteilt und gepinnt werden, sind Bildqualität, Beschreibung und Verlinkung wichtig. Die Schaltung von Werbeanzeigen ist ebenfalls möglich.

Der richtige Kanal, wenn...

  • ...Sie direkt zu Ihren Produkten verlinken wollen.
  • ...Inspiration der Kunden Ihr Ziel ist.



Snapchat

  • Rund 3,5 Mio. Nutzer in Deutschland, 23% zwischen 14-24 Jahren.
  • Neben klassischen Werbeanzeigen können Sie gesponserte Geofilter und Lenses nutzen. Da 81% der User keinem Unternehmen folgen, erfolgt die Bewerbung oft durch Influencer.

Der richtige Kanal, wenn...

  • ...Ihre Zielgruppe sehr jung ist.
  • ...Sie Ihre Zielgruppe durch zeitlich limitierten Content binden wollen.



WhatsApp

  • 37 Mio. Nutzer in Deutschland, das entspricht etwa 69% aller deutschen Internetnutzer.
  • Die Nutzung von WhatsApp als zusätzlicher Kommunikations- und Servicekanal ist möglich.

Der richtige Kanal, wenn...

  • ...Sie Ihren Kundenservice erweitern wollen.
  • ...exklusive Inhalte/Angebote direkt beim Kunden ankommen sollen („WhatsApp ist die neue E-Mail“).



Download

Cover des BIEG-Leitfadens Erste Schritte in den sozialen Medien

Autor

Corina Heinz
Referentin

Ich befasse mich seit 2011 mit Online-Marketing, E-Commerce und E-Mail-Marketing. Während meiner Tätigkeit als Social-Media-Account-Managerin betreute ich über 100 Projekte mit dem Schwerpunkt Facebook-Marketing und Content-Erstellung. Als Beraterin im BIEG bündele ich das Praxiswissen aus Social Media, Webdesign und zahlreichen anderen Online-Marketing-Themen.

Aktualisiert: August 2019

Mehr zum Thema Social Media Marketing?

Weitere Infos rund ums Thema finden Sie auf dem BIEG-Blog:

...sowie in unseren anderen Social-Media-Marketing-Leitfäden!

Der BIEG Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter. Wir informieren Sie über aktuelle Veranstaltungen und unsere neuesten Leitfäden!