Sie sind hier:

Legen Sie los!

Nach all der Planung, dem Einrichten und dem Testbetrieb ist es nun an der Zeit, in die Öffentlichkeit zu treten. Zu diesem Zeitpunkt sollten alle technischen Probleme aus dem Weg geräumt sein, ein klarer Content-Plan vorliegen und die notwendigen Ressourcen zur Verfügung stehen. In den ersten Wochen wird das noch etwas mehr Aufwand sein, aber dann sollte alles wie geplant ablaufen können. Wenn Sie jetzt auf Ihrer Webseite und in Werbematerialien auf einen Kanal hinweisen, sind Sie sicher, dass dieser Kanal länger bestehen wird. Wird ein Besucher angelockt, trifft er auf keine halbfertige Baustelle, sondern sieht ein ordentliches Ergebnis.

Ein Wort zu den Kosten

Social Media kann preiswert und kostengünstig sein – wenn man genau weiß, was man will, bzw. wie man seine Mittel effizient einsetzt. Das setzt ausreichende Recherche und Planung voraus, eine ehrliche Einschätzung der eigenen Mittel und Kenntnisse sowie einen realistischen Blick in die Zukunft. Wer keinen Überblick darüber hat, was die einzelnen Bausteine sind und wieso sie für die eigene Firma gewinnbringend sein können, kann auch nicht beurteilen, was wirklich notwendig und was unnützer Firlefanz ist. Denken Sie einfach an einen Hausbau: Können Sie das theoretisch selbst? Klar. In echt? Nun ja. Aber brauchen Sie überhaupt ein Haus, oder wäre eine Wohnung nicht viel geeigneter?

Werfen Sie auch nicht gleich alles um (neue Webseite! Auf fünf Kanälen gleichzeitig!), sondern überlegen Sie sich, wie Sie mit kleinen, aber feinen Zwischenschritten arbeiten können. Twitter zum Beispiel ist sehr gut zum Lernen geeignet: Jeden Tag einen Link finden und posten. Klappt das? Haben wir dafür Zeit? Vieles ist eine Frage der Vorbereitung und ergibt sich im Laufe der Zeit. „Jetzt sofort“ kostet mehr Geld als „In ein paar Monaten, und schauen wir zwischendurch mal, wo wir die notwendigen Kenntnisse herbekommen können“.

Was wollen wir dort erreichen? Stimmen unsere Annahmen? Können wir das irgendwo testen? Mit wem können wir uns austauschen? Was sind unsere Schritte? Hochprofessionelle und geschulte Mitarbeiter und passende IT-Infrastruktur vorausgesetzt, können Sie das alles in der Tat nebenbei und fast kostenlos erledigen.

Und lassen Sie sich nicht von externen Angeboten oder Mitbewerbern ins Bockshorn jagen: Klar können Sie Ziele besser mit gutem Social Media Marketing erreichen – aber (noch) laufen Ihnen keine Kunden davon, wenn Sie auf einen sowieso oft nur amateurhaften Auftritt verzichten.



Nutzen Sie die Angebote des BIEG Hessen

Nutzen Sie Veranstaltungen des BIEG Hessen und die kostenlose Beratungsmöglichkeiten sowie die Leitfäden, suchen Sie den Austausch mit Kollegen und Partnern. Erstellen Sie dann Ihren Aktionsplan, unterfüttern Sie ihn mit Inhalten und überprüfen Sie regelmäßig die Ergebnisse. Und noch ein Geheimnis zum Schluss: Der Aufwand, den Sie heute investieren, zahlt sich in Zukunft mehrfach aus – die Werkzeuge mögen neue Namen tragen, aber im Grundsatz werden sie alle nach dem gleichen Schema bedient.

Weitere Informationen

Hier finden Sie weiterführende Informationen zu diesem Leitfaden:
http://socialmediakonkret.de/bieg

Download

Mehr zum Thema?

Weitere Infos rund ums Thema finden Sie auf dem BIEG-Blog:

...sowie in unseren anderen Online-Marketing-Leitfäden!

Der BIEG Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter. Wir informieren Sie über aktuelle Veranstaltungen und unsere neuesten Leitfäden!