Sie sind hier:
05
Feb

IT-Sicherheit: Haftungsrisiken | Mindestschutz | Hackerangriffe 05. Februar - Dienstag, 14.00 - 18.30 Uhr - IHK Frankfurt am Main

Mit einem Bein im Knast

Das Böse lauert immer und überall! In der digitalen Welt von heute haben es Kriminelle einfacher denn je, ihre Online-Attacken durchzuführen. Die erschreckende Bilanz: Bereits jedes zweite Unternehmen war Opfer von Cyberkriminellen und Hackerangriffen. Die Schadensmeldungen reichen von lahmgelegten Webseiten über gelöschte Kundendaten bis hin zu verschlüsselten Laufwerken. Und angegriffen wird alles, was angreifbar ist. Willkommen in der Cyberkriminalität 2019!

Die IHK Frankfurt am Main und das BIEG Hessen laden ein zur gemeinsamen Veranstaltung in der IHK Frankfurt, Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt am Main.

Lassen Sie es nicht soweit kommen! Schützen Sie Ihr Unternehmen vor Datenklau, Imageschäden und teuren Erpressungen! Auf unserem Event erhalten Sie das nötige Grundlagenwissen, um die Bedrohungslage Ihres Unternehmens richtig einzuschätzen. Sie erfahren, wie Sie sich technisch schützen, was Ihre Mitarbeiter wissen sollten und wie Sie die Anforderungen des Gesetzgebers umsetzen.


Als Highlight präsentieren wir Ihnen ein spannendes Live-Hacking:
Schauen Sie einem Hacker über die Schulter und erleben Sie live, wie Sicherheitsbarrieren umgangen und Systeme geknackt werden. 


*Das Teilnahmeentgelt beträgt 69 Euro p.P.
(darin enthalten sind Speisen und Getränke für die Dauer der Tagung).
Bis einschließlich 27. Januar 2019 haben Sie die Möglichkeit, Ihre Anmeldung kostenfrei zu stornieren. Ab dem 28. Januar ist Ihre Anmeldung verbindlich. Die Rechnung erhalten Sie in der 5. KW per Post. Sie haben 10 Tage Zeit, den Betrag zu überweisen.

Teilnahme
IT-Sicherheit: Haftungsrisiken | Mindestschutz | Hackerangriffe
69,00 €/p. Person*
- +

Programm


13:30 Uhr

Teilnehmerregistrierung
14:00 UhrBegrüßung: Thomas Reichert, Vizepräsident, IHK Frankfurt am Main
Moderation: Thomas Lang, INTARGIA Managementberatung GmbH, Dreieich
14:15 UhrLagebild Cyberspionage und -sabotage
Cyberangriffe 2019 – wie gefährdet ist die deutsche Wirtschaft? Erfahren Sie aus erster Hand, welche Branchen und Einrichtungen in Wirtschaft und Wissenschaft von Cyberspionage und -sabotage betroffen sind.
Timo Keim, Landesamt für den Verfassungsschutz Hessen, Wiesbaden
14:45 UhrDie größte Gefahr kommt von innen
Vom arglosen IT-Nutzer zum Innentäter sind es heute oft wenige Klicks. Der Vortrag stellt nicht nur die Gefährdungslage dar, sondern liefert auch wertvolle Anregungen für wirksame Schutzmaßnahmen, die sich leicht in den Arbeitsalltag integrieren lassen.
Andreas Schmidt, Bundespräsidialamt, Berlin
15:15 UhrKaffeepause
15:45 UhrDas Smartphone als Angriffsziel
Längst sind Smartphones zum Angriffsziel von Cyberkriminellen geworden. Doch viele unterschätzen die Gefahr! Lauschen Sie Marko Rogge und staunen Sie über Angriffsarten, die der Öffentlichkeit weitgehend unbekannt sind (inkl. Gefahren durch Staatstrojaner).
Marko Rogge, DB Systel GmbH, Frankfurt am Main
16:15 UhrSicherheitslevel - vom Mindestschutz zur Sicherheitsstrategie
Lernen Sie die ersten Schritte kennen: Was müssen Sie für effektiven Mindestschutz tun und wie entwickeln Sie eine weiterführende Sicherheitsstrategie? Martin Mayr spricht unter anderem über Cloud, Malware, Backups und KI-Virenscanner.
Martin Mayr, Systemhaus Ulm GmbH, Senden
16:45 UhrRechtliche Verpflichtungen und Folgen von Verstößen
Vorsicht! Bei Nichtbeachtung der Rechtspflichten aus DSGVO und BDSG drohen empfindliche Geldbußen und Schadensersatzansprüche bis hin zu persönlichen Konsequenzen für Geschäftsführer und Angestellte.
Dr. Thomas LappIT-Kanzlei dr-lapp.de GbR, Frankfurt am Main
17:15 UhrKaffeepause
17:45 UhrLive Hacking - Angriffsarten und Gegenmaßnahmen
Schauen Sie einem Hacker über die Schulter und verschaffen Sie sich einen tiefen Einblick in die „dunkle Seite des Netzes“. Erleben Sie, warum Sie Ihr Unternehmen schützen müssen und was IT-Sicherheit wirklich bedeutet.
Alexander Dörsam, Antago GmbH, Bensheim
18:30 Uhr

Ende der Veranstaltung


Veranstaltungsflyer (1,1 MB)

- +

Referenten

Meine Einwilligung ist freiwillig. Sie kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft telefonisch, per Post oder per E-Mail unter info@bieg-hessen.de widerrufen werden. Weitere Informationen zur Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten finde ich in der Datenschutzerklärung.

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt bzw. angehakt werden.

Efi Stopler
Kundenbetreuung

"Gerne helfe ich Ihnen bei Fragen zu Veranstaltungen, Anmeldungen und Beratungsterminen. Ich freue mich auf Ihr Feedback!"