Sie sind hier:

Leadgenerierung durch Quizzes

01 Apr

Sowohl im B2B- als auch im B2C-Umfeld sind Leads, vor allem hochwertige Leads unabdingbar. Doch wie generierst du sie und was haben Online-Quizzes damit zu tun?

Was sind Leads & warum brauchst du sie?

Ein Lead ist ein neuer Businesskontakt und beschreibt eine Kontaktaufnahme unter Angabe der Kontaktdaten eines Interessenten.

Leads können Name und Telefonnummer oder eine E-Mail-Adresse eines Interessenten sein. Diese Angaben helfen dir mit diesen potenziellen Kunden in Kontakt zu treten. Aber Lead ist nicht gleich Lead!

Man unterscheidet zwischen guten, auch hochwertigen und schlechten Leads. Die Grundlage hochwertiger Leads ist die echte Kaufabsicht, die hinter der Kontaktaufnahme zu deinem Unternehmen steht.

Wohingegen ein schlechter Lead kein wirkliches Interesse an deinen Produkten oder Services hat. Möglicherweise möchte er sich nur über deine Branche oder ein bestimmtes Thema informieren und hat nicht das Potenzial dein Kunde zu werden.

Wie generierst du hochwertige Leads?

Wichtig ist, dass du deinen Interessenten einen nachvollziehbaren Grund lieferst, dir ihre Kontaktdaten zur Verfügung zu stellen. Gute Lead-Magneten bieten Interessenten immer einen entsprechenden Mehrwert, für den es sich lohnt einem Unternehmen ihre Daten zu geben. Das könnten sein:

●      Checklisten (z. B. "Daran musst du beim Umzug denken!")

●      Ratgeber (z. B. "So planst du den nächsten Urlaub!")

●      Whitepaper (z. B. "Ein Garten zum Wohlfühlen - Bepflanzung für Einsteiger")

●      E-Books (z. B. "Dein Weg zur gesunden Ernährung - Tipps für den Büroalltag")

●      Studien (z. B. "Die häufigsten Versicherungsfälle in Deutschland")

●      Kurse (z. B. "E-Mail-Kurs: E-Mail-Marketing")

●      Quizze (z. B. "Teste dein Renovierungs-Wissen!")

Natürlich sollten die Lead-Magneten zu deinem Unternehmen passen und für Interessenten relevant sein. Zudem sollte der Aufwand, den du mit der Erstellung solcher Formate hast, auch in einem gesunden Verhältnis zum Ergebnis stehen.

Ein Quiz ist ein optimaler Weg neue Leads zu generieren.

Quizze zur Generierung hochwertiger Leads

Ein Quiz birgt mehrere Vorteile Leads zu generieren. Es regt deine Interessenten zum Mitmachen an, Menschen quizzen gerne und testen ihr Wissen oder wollen z.B. herausfinden welcher XY-Typ sie sind. Je nach Art des Quiz ist der auch der Spaßfaktor nicht zu unterschätzen.

Aber viel wichtiger: Du erhältst nützliche Informationen zu deinen potenziellen Kunden, die du für Marketingmaßnahmen, z. B. automatisiert via HubSpot oder die direkte Kontaktaufnahme verwenden kannst.

Durch die gezielten Quiz-Fragen kannst du bereits bestehende Profile deiner Interessenten im CRM anreichern oder neue Profile entsprechend gut befüllen.

Du hast mit einem Quiz also ein Tool zur Leadgenerierung,

●      das deine Interessenten gerne nutzen im Austausch für ihre Daten

●      das Wissen vermittelt

●      unterhaltsam ist

●      und dir als gute Informationsquelle dient, mehr über deine Interessenten zu erfahren.

Interaktive Inhalte, wie ein Quiz auf deiner Website oder auf deinen Social Media-Kanälen generieren nicht nur neue Leads, sondern steigern auch die Kundenbindung.

Ein sehr bekanntes Beispiel für die Effektivität von Quizzes zur Leadgenerierung ist die 100.000-Dollar-Challenge von Marketing-Guru Neil Patel, dessen Ziel es war mit Hilfe eines Quiz einen Gesundheitsblog von Grund auf neu zu starten und ihn in maximal einem Jahr auf über 100.000 Dollar/Monat Umsatz zu bringen.

Du musst natürlich darauf achten, dass deine Quiz-Teilnehmer der Verwendung ihrer Daten gemäß der DSGVO zu Marketingzwecken und Profilbildung zugestimmt haben!



Welche Online-Quiz-Tools gibt es?

Es gibt eine große Auswahl an Quiz-Tools aus denen du wählen kannst. Achte darauf, dass das Tool zu deinen Anforderungen passt:

●      Outgrow

●      involve.me

●      Riddle

●      QuizStar

●      Interact Quiz Maker

●      LeadQuizzes

●      FyreBox Quiz Builder

●      Opinion Stage Quiz Maker

Sammle und nutze die Informationen zur Segmentierung

Um viele Informationen aus deinem Quiz nutzbar zu machen, solltest du das Quiz direkt mit deinem CRM bzw. deinem Marketing-Automatisierungs-System verbinden.

Ohne Software-Unterstützung und eine Datenbank im Hintergrund, schöpfst du nicht das volle Potenzial eines Quiz zur Leadgenerierung aus.

 Mit einer Marketing-Software, wie z. B. HubSpot kannst du deine Leads automatisiert ihren Quiz-Antworten entsprechend segmentieren. Mit diesen Segmenten kannst du im Nachgang weitere Marketingmaßnahmen gezielt ausrichten und Leads passend ansprechen.

Zeige das Quiz deiner Zielgruppe

Es ist sinnvoll das Quiz dort zu platzieren, wo sich deine Zielgruppe aufhält. Ist es ein Social-Media-Kanal, wie Facebook, Twitter oder LinkedIn? Dann platziere dein Quiz dort. Binde das Quiz definitiv auch auf der Startseite oder über ein Pop-Up auf deiner Webseite ein. 

Teste die verschiedenen Möglichkeiten und schaue, welche das beste Ergebnis in Form vieler Leads erzielt.

Bei der Leadgenerierung gibt es nie nur den einen richtigen Weg, sondern den, der für dein Unternehmen funktioniert.

 

 

Gastautor

Frank Welsch-Lehmann

Der Inhaber und Geschäftsführer von Taipan Consulting GmbH ist Digital-Sales-Experte der ersten Stunde und betreut seit 20 Jahren spannende E-Business-Projekte. Seine Leidenschaft ist es, Digital-Sales-Werkzeuge so zum Einsatz zu bringen, dass der Vertrieb und das Marketing der Kunden-Unternehmen optimal davon profitieren.

https://www.taipanconsulting.de

Archiv

Der BIEG Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter. Wir informieren Sie über aktuelle Veranstaltungen und unsere neuesten Leitfäden!