Sie sind hier:

Effektiv mit XING arbeiten

Aus der Praxis für die Praxis: Ein erfahrener und erfolgreicher XING-Nutzer plaudert aus dem Nähkästchen. Peter Braune – langjährig in der IHK Frankfurt am Main im Geschäftsfeld Weiterbildung tätig – hat seit Beginn seiner (Premium-)Mitgliedschaft bei XING im Jahr 2012 bislang 23.682 Kontakte gewonnen, 81.322 Profilbesuche generiert und moderiert in seinen vier Gruppen 27 Foren, in die bis heute 2.877 Beiträge und 1.231 Kommentare eingestellt wurden – der meistgelesene Beitrag hat 19.912 Klicks.

Lernen Sie von einem Nutzer, der die Plattform verstanden hat, was Sie tun könnten, um Ihren XING-Auftritt zu optimieren.



Nicht verzetteln

Ein Weniger ist besser als ein Mehr. Wer sich auf mehreren Plattformen tummelt, verbraucht entsprechend mehr Zeit und Geld. Es gibt gute Gründe, warum in den großen Unternehmen – in einem entsprechenden Fachbereich und mit genügend Personal – über viele verschiedene Social-Media-Kanäle kommuniziert wird. Meiner Einschätzung nach steht dieser Aufwand für die mittleren und kleinen Unternehmen in keinem angemessenen Verhältnis zum Ertrag. Zwitschern können Sie auch über XING. Den Auftritt mit eigenen, gut gemachten Bildern oder Grafiken gestalten, das geht auch hier. Daher lautet der erste Tipp: nicht verzetteln, Kräfte bündeln und die zur Verfügung stehende Zeit und das Geld nur für ein Portal einsetzen.


Ein personalisiertes Netzwerk

Sie setzen Ihre Arbeitskraft auf XING für ein personalisiertes Netzwerk ein. Dabei können Sie als Unternehmerin oder Unternehmer das federführende XING-Mitglied sein, aber auch eine beliebige Person Ihres Vertrauens.

Die Grundlage Ihrer XING-Aktivität ist das persönliche Profil. Es kann entweder für die Öffentlichkeit oder nur für Mitglieder sichtbar sein. Bereits dadurch unterscheidet sich diese Plattform von Ihrer Homepage. Sie sehen, wer Sie besucht hat und wen Sie besuchen wollen.

Wenn Sie eine Gruppe einrichten, übernehmen Sie dafür die Moderation. Das verbessert Ihre Möglichkeiten, Einfluss auf das Geschehen zu nehmen.


Genügend Zeit einplanen

Social-Media im Betrieb geht nicht eben mal so nebenher. Planen Sie genügend Zeit für den Aufbau und die Pflege des XING-Auftritts ein oder gewähren Sie einem Mitarbeiter die erforderliche Zeit. Am Anfang ist der Aufwand höher. Es dauert, bis alles aufgebaut und schön gestaltet ist. Ich setze täglich mindestens eine Stunde für die Pflege meines Auftritts ein.

Hilfreich ist ein Ordner, um dort verschiedene Hilfsdateien zu speichern. Meine wichtigste Datei hat den Namen „Einladung und Begrüßung“. Darin ist meine Antwort für einen schnellen Zwischenbescheid an neue Kontakte gespeichert, dem später die ausführliche Antwort folgt. Es gibt auch eine kurze Begrüßung, die ich verwende, wenn einmal etwas weniger Zeit zur Verfügung steht. Vor allem sind dort die unterschiedlich gestalteten Einladungen für meine Gruppen gespeichert. Dann muss ich nur noch markieren, kopieren, einfügen, personalisieren – und fertig.


Ein Bild sagt viel aus

Machen Sie sich die Mühe, von Beginn an ein gutes Foto auszuwählen. Die Qualität und das Motiv müssen stimmen. Es kann durchaus eine ungewöhnliche Idee vermitteln. Ich habe zum Beispiel einen Zusammenhang zwischen dem Text „... nachdem ich, wie alle, einmal klein angefangen habe...“ und einer Fotomontage gewählt, die mich früher und heute darstellt. Aus meiner Sicht ungeeignet sind Fotos des Firmengebäudes, Logos, aber auch mehr oder weniger gut gestaltete Grafiken. Ganz schlaue Menschen melden sich unter mehreren Namen an. Dann stellen sie ein Logo oder das Bild von einem ihrer Produkte ein. So hoffen sie, den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu steigern. Eine Einladung schicke ich dort nicht hin; eine Einladung von dort klicke ich sofort weg.


Download

Cover des BIEG-Leitfadens XING effektiv nutzen

Gastautor

Peter Braune

Über 40 Jahre war Peter Braune bei der IHK Frankfurt am Main im Geschäftsfeld Aus- und Weiterbildung als Referent für Sonderprojekte beschäftigt. Als engagierter Optimist kümmert er sich um die Qualität der Berufsausbildung. Dafür nutzt er seit 2010 XING als Kommunikationsplattform.

https://www.xing.com/profile/Peter_Braune4

Mehr zum Thema XING & Co.?

Weitere Infos rund ums Thema finden Sie auf dem BIEG-Blog:

...sowie in unseren anderen Social-Media-Marketing-Leitfäden!

Der BIEG Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter. Wir informieren Sie über aktuelle Veranstaltungen und unsere neuesten Leitfäden!