GESCHRIEBEN VON

Lisa Hery
Beraterin BIEG Hessen
Die Welt der kleinen und mittleren Unternehmen lernte ich bereits im Studium der Betriebswirtschaft kennen, bevor ich praktische Erfahrung im Marketing von KMU gesammelt habe. Im Masterstudium der Sozial- und Kommunikationswissenschaften habe ich mich im Anschluss intensiv mit Unternehmenskommunikation beschäftigt.

Checkliste: Newsletter-Abonnenten gewinnen

Geschrieben von Lisa Hery

Der Aufbau eines Newsletter-Verteilers ist harte Arbeit, doch der Aufwand lohnt sich. Mit einem guten Verteiler erhöht sich Ihre Reichweite. Sie erreichen Kunden auf direktem Weg und das steigert den Umsatz. Mit diesen Maßnahmen gelingt es, neue Abonnenten zu gewinnen:

In 10 Schritten zum größeren Verteiler

1. Nutzen kommunizieren

Beschreiben Sie den Nutzwert für den Newsletter-Abonnenten. Was hat der Leser von den E-Mails und warum sollte er den Newsletter jetzt abonnieren?

2. Vorgeschmack bieten

Zeigen Sie dem potentiellen Abonnenten, was ihn erwartet: Stellen Sie den erfolgreichsten oder den aktuellen Newsetter auf Ihrer Website als Beispiel zur Verfügung.

3. Content gegen Abonnement

Nutzen Sie Sign-up-Formulare, um hochwertige Inhalte wie z.B. Whitepaper nur gegen Eintragung des Newsletters an den Besucher freizugeben. Achtung: Aus datenschutzrechtlichen Gründen darf der Newsletter dabei nicht als kostenlos beworben werden. Kommunizieren Sie transparent, dass es sich um ein „Tauschgeschäft“ handelt. Achten Sie darauf, dass die Einwilligung freiwillig, eindeutig und nachweisbar erfolgt.

4. Persönlich anbieten

Die Zustimmung zum Erhalt eines Newsletters kann im direkten Kundengespräch schriftlich eingeholt werden.

5. Offline nutzen

Auf Veranstaltungen, Messen oder sonstigen Events können Empfänger gewonnen werden: entweder mit Einwilligung auf Papier oder über einen Tablet-Computer. Nutzen Sie auch Printmaterialien und Giveaways, um den Newsletter zu bewerben.

6. Datensparsamkeit

Die Angabe der E-Mail-Adresse sollte das einzige Pflichtfeld im Anmeldeformular sein. Weitere Felder – wie Namen oder Anreden – sollten nur optional abgefragt werden.

7. Double-Opt-In optimieren

Die Ausstiegsraten in der Registrierungsphase sind hoch. Gestalten Sie die Bestätigungs-E-Mail ansprechend und greifen Sie nicht auf einen Standardtext zurück. Achtung: Der Text darf von Gesetzes wegen keinen werblichen Charakter haben.

8. Seriöse Newsletter-Software

Zertifizierte Anbieter sorgen dafür, dass Ihre Newsletter und die Bestätigungs-E-Mail beim Empfänger nicht im Spamfilter landen. Eine Übersicht solcher Anbieter finden Sie unter: certified-senders.org/teilnehmer.

9. Anreize schaffen

Locken Sie Ihre Kunden mit Gutscheinen oder Rabattaktionen bei erfolgreicher Anmeldung für Ihren Newsletter.

10.  Social Media

Manche Plattformen bieten die Möglichkeit, im Nutzerprofil eine Newsletter-Anmeldung einzubauen. Nutzen Sie diese Option, um weitere Zielgruppen zu erreichen.

Integration auf die Website

1. In Kontaktformular einbinden

Binden Sie die Newsletter-Anmeldung in das Kontaktformular der Website ein. Mit nur einem Häkchen erreichen Sie auf diese Weise zusätzliche Abonnenten.

2. Auf Webseite platzieren

Platzieren Sie den Link zur Anmeldung prominent und schnell auffindbar auf Ihrer Website, um es den Besuchern so einfach wie möglich zu machen: in der Fußleiste oder oben rechts in der Metanavigation.

3. Wording mit bedacht wählen

Design-Elemente und Wording bedacht wählen: Der Text im Button sollte unverbindlich bleiben, aber zur Handlung auffordern. Verwenden Sie dazu farbig abgestimmte Buttons, die sich als Störer vom restlichen Design abheben.

4. Popupformulare optimieren

Popup-Formulare funktionieren sehr gut. Stellen Sie bei Verwendung sicher, dass die Fenster den Besucher nicht stören. Sie sollten leicht zu schließen sein und nicht wiederholt erscheinen.

5. Newsletterformulare im Rahmen

Gut geeignet im Contentbereich: Newsletterformulare im Rahmen, z. B. seitlich in einer Box. Tipp: Fragen Sie im ersten Schritt so wenig Daten wie möglich ab und leiten Sie stattdessen direkt nach dem Absenden auf eine weitere Formularseite weiter.