Sie sind hier:

So finden Sie die richtige E-Commerce-Strategie

„Die Welt wird digital“, denkt sich der Mittelständler. „Die Welt ist digital“, weiß der Kunde schon lange. Um den Anschluss nicht zu verlieren, und um die Vorteile des E-Commerce optimal zu nutzen, müssen mittelständische Unternehmen ihre Internet-Aktivitäten in einer gewissen Reihenfolge durchführen. Denn die Gefahr, sich auf dem „neuem Terrain“ zu verlaufen, ist groß.

Wir beschreiben in dieser Blaupause ein typisches Vorgehen, das natürlich an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens angepasst werden sollte - zunächst im ersten Überblick in Stichworten, dann im Detail.




Phase 1: Einstieg in den E-Commerce

A) Strategie und Grob-Planung (typische Dauer: ca. 3-4 Wochen)

  • Vision formulieren
  • Strategische Wettbewerbsvorteile herausarbeiten
  • Gegebenenfalls Szenarien planen
  • Messbare Ziele definieren
  • Online-Kennzahlen in betriebswirtschaftliche Ergebnislogik überführen
  • Implikationen für Organisation, IT und Prozesse herausarbeiten
  • Gesamte Organisation frühzeitig „mit auf die digitale Reise“ nehmen: Chancen aufzeigen und Ängste nehmen
  • Meilenstein-Planung erstellen

B) Umsetzung „Lean Launch“ (Dauer: maximal 3-4 Monate)

  • „Lean Launch“ planen
  • Agilität in der Umsetzung und enge Abstimmung forcieren
  • Frühzeitige Ergebnis-Reviews durchführen
  • Resultat: qualitätsgesicherte erste, mehrwertbringende Ausbaustufe ist online, Messbarkeit ist etabliert




Phase 2: Kontinuierliche Weiterentwicklung im Jahreszyklus

C) Überprüfung der Ziele (monatlich)

  • Auswertung der KPIs (Key Performance Indicators = Erfolgskennzahlen) durchführen: erstmalig einen Monat nach Launch, dann Analyse ca. 1x monatlich
  • Abgleich mit Baseline von „vorher“ (falls möglich) herstellen
  • Steuerstand mit Erfolgskennzahlen einrichten
  • Auf Basis der Erreichung von Meilensteine und Ergebnismessung: „Sind wir auf dem richtigen Weg?“

D) Aktualisierung von Meilensteinplanung und Szenarien (1x jährlich)

  • Ggf. „Aktivierung“ eines vorbereiteten Szenarios (z.B. zur Reaktion auf Wettbewerbsaktivität)
  • Prüfung und Weiterentwicklung strategischer Wettbewerbsvorteile
  • Ergebnis: aktualisierte Roadmap (Meilensteine 1-2 Jahre)

E) Themenliste und Priorisierung (quartalsweise)

  • Themenliste laufend führen und bewerten nach Mehrwert und Aufwand (Mini Business Cases)
  • Priorisierung (auf Basis der „Budget-Matrix“, s.u.)

F) Quartalsplanung und Umsetzung (rollierend kontinuierlich)

  • Maintenance-Aufwand nicht vergessen (Sicherheit, Erweiterbarkeit…)
  • Vorgehen jeweils analog zu „Lean Launch“: agile Methodik, enge Abstimmung, frühe Reviews
  • Proaktive Projektsteuerung und Steuermeetings

In fünf Schritten zur digitalen Marketingstrategie

Eine Shop-Strategie brauchen Shopbetreiber. Eine Online-Marketing-Strategie brauchen alle. Lesen Sie zusätzlich den BIEG-Leitfaden In fünf Schritten zur digitalen Marketingstrategie!




Download

Cover des BIEG-Leitfadens: So finden Sie die richtige E-Commerce-Strategie

Gastautor

Lars Ax

Als Partner und Geschäftsführer hat Lars Ax den Anbieter für E-Commerce und Digitale Transformation Sitewards GmbH über zehn Jahre mitaufgebaut und begleitet. Die erfolgreiche zielgerichtete Implementierung von E-Commerce-Projekten versteht der Experte für komplexe B2B- und B2C-Shopprojekte im Mittelstand als wichtigsten Wachstumstreiber.

http://www.sitewards.de

Mehr zum Thema Online-Strategie?

Weitere Infos rund ums Thema finden Sie auf dem BIEG-Blog:

...sowie in unseren anderen Online-Marketing-Leitfäden!

Der BIEG Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter. Wir informieren Sie über aktuelle Veranstaltungen und unsere neuesten Leitfäden!