Sie sind hier:

Rund 80% der Deutschen nutzen soziale Medien. Jeder vierte Onliner hat sogar schon einmal ein Produkt oder eine Dienstleistung erworben, die ihm zuvor privat über einen Social-Media-Kanal empfohlen wurde. Trotz dieser Argumente nutzten 2016 erst 34% der deutschen KMU soziale Kanäle für das eigene Marketing. Das liegt nicht nur an knappen Ressourcen, sondern auch an den unendlich vielen Möglichkeiten und Plattformen im Social Web.

Dieser Leitfaden bietet einen Überblick über die wichtigsten Kanäle, informiert über Chancen und Herausforderungen und soll Ihnen helfen, Ihre individuelle Social-Media-Strategie zu entwickeln.



Nur ein weiterer Marketingkanal?

Der größte Unterschied zwischen klassischen Kanälen und Social Media ist der Umschwung vom Monolog- zum Dialogmedium. In den sozialen Netzwerken geht es vor allem um Interaktion mit den Kunden. Unternehmen sollten deshalb vor dem Einsatz die folgenden Punkte klären:

1. Ziele definieren

Klären Sie vorab, was durch den Einsatz sozialer Kanäle erreicht werden soll.

2. Festlegung einer Strategie

Ihre Social-Media-Strategie sollte nicht abgetrennt von anderen Maß-nahmen stehen. Binden Sie sie immer in Ihre Gesamt-Unternehmens-strategie ein. Deshalb ist Social Media auch Chefsache.

3. Zielgruppe skizzieren

Wen wollen Sie ansprechen? Wie sieht der ideale Kunde aus? Je genauer Sie das wissen, desto leichter wird nachher die Auswahl des Kanals und der Inhalte. Legen Sie Personas an und skizzieren Sie Ihren Kunden mit all seinen Facetten, Hobbies und Charaktereigenschaften.

4. Ressourcen abklären

Haben Ihre Mitarbeiter tatsächlich Zeit, sich voll und ganz dem Thema Social Media zu widmen? Social Media ein bisschen nebenher zu betreiben, wird Sie nicht voranbringen.

5. Die richtigen Mitarbeiter einsetzen

Social Media lebt von Authentizität und soll Spaß machen. Umso wichtiger ist es, dass der verantwortliche Mitarbeiter mit Herzblut dabei ist. Fragen Sie vorab nach, wer z.B. Instagram oder Pinterest schon privat betreibt und wer Lust hätte, Sie zu unterstützen. Das perfekte Social-Media-Team braucht zudem einen direkten Draht zum Vertrieb, Kundencenter, Marketing…

6. Verantwortlichkeiten klären

Lange Freigabeprozesse und zu viele Verantwortliche töten die Flexibilität, die Social Media zu so einem lebendigen Instrument macht. Wenn die Strategie steht und gewisse Regeln fixiert sind (Tonalität, Notfallplan bei Problemen…), sollten Sie Ihre Mitarbeiter auch „alleine“ laufen lassen.

7. Nur regelmäßiger Content ist guter Content

Planen Sie voraus (Thema Redaktionsplan) und sammeln Sie vorab Themen und Ideen. Einiges steht sicher gleich fest (saisonale Themen wie Weihnachten, Firmenjubiläen, Produkteinführungen etc.), sodass Sie eine gute Basis für Content haben. Und zwischendurch ist dann noch Platz für spontane Themen und Einblicke. Wichtig: exklusive Inhalte bieten!

8. Budget bereitstellen

Erfolg im Social-Media-Marketing ist nie umsonst. So wie alle Offline-Maßnahmen Geld kosten – sei es Radio oder Print –, kostet auch Social Media Geld. Planen Sie also ein Werbebudget ein!

9. Haben Sie keine Angst

Niemand macht von Anfang an alles richtig! Durch genaues Hinhören und die Analyse Ihrer Posts/Snaps und Pins erkennen Sie aber, was Ihre Fans mögen und welche Themen gut ankommen. So können Sie sich kontinuierlich verbessern.


Download

Cover des BIEG-Leitfadens Erste Schritte in den sozialen Medien

Autor

Corina Heinz
Referentin

Ich befasse mich seit 2011 mit Online-Marketing, E-Commerce und E-Mail-Marketing. Während meiner Tätigkeit als Social-Media-Account-Managerin betreute ich über 100 Projekte mit dem Schwerpunkt Facebook-Marketing und Content-Erstellung. Als Beraterin im BIEG bündele ich das Praxiswissen aus Social Media, Webdesign und zahlreichen anderen Internet-Marketing-Themen.

Mehr zum Thema Social Media Marketing?

Weitere Infos rund ums Thema finden Sie auf dem BIEG-Blog:

...sowie in unseren anderen Social-Media-Marketing-Leitfäden!

Der BIEG Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter. Wir informieren Sie über aktuelle Veranstaltungen und unsere neuesten Leitfäden!