Sonstige Themen: Apps, CRM und Co.

Geschrieben von Veröffentlicht am

Onlinemarketing soll dabei helfen, das Unternehmen erfolgreich am Markt auszurichten. Eine durchdachte Onlinemarketing-Strategie ist dabei unerlässlich.

Inhaltsverzeichnis

Nora Hartel
Die besten Ideen kommen mir, wenn ich mir vorstelle, ich bin mein eigener Kunde
Nora Hartel, Beraterin BIEG Hessen

Apps

Als das Smartphone endgültig zum Alltagsgegenstand wurde, schlug bei uns immer häufiger die Frage auf: „Brauche ich eine App?“ Glücklicherweise – in Anbetracht der erheblichen Kosten, die bereits eine „kleine App“ generieren kann – lautet die Antwort in vielen Fällen „wahrscheinlich nicht“. Apps sind Softwareapplikationen, die im Appstore oder Playstore zum Download angeboten und auf Handy oder Tablet installiert werden können. Sie ergeben immer dann Sinn, wenn Sie Ihren Kunden einen Service bieten wollen, bei dem Sie auf den Gerätespeicher zugreifen müssen. Dann können sie sich allerdings zu einem mächtigen Instrument der Kundenbindung entwickeln. In unserer Übersuicht können Sie sich über Ihre Möglichkeiten informieren: Apps für kleine Unternehmen.

Chatbots

Chatbots sind Softwarelösungen, die im Live-Chat von Unternehmen den Platz echter Mitarbeiter einnehmen und mit den Kunden sprechen, indem sie menschliches Verhalten simulieren. Sie reagieren auf Basis einprogrammierter Verhaltensregeln und Schlüsselwörter. Das funktioniert mittlerweile schon so gut, dass sie sich häufig nicht mehr von echten Gesprächspartnern unterscheiden lassen. Holen Sie sich einen Überblick über Chatbots aus Perspektive kleiner Unternehmen und finden Sie heraus, wie man die kleinen Helfer optimal einsetzt.

Customer Relationship Management (CRM)

Jedes Unternehmen sammelt im Laufe der Zeit eine Unzahl von Kontakten – zu Kunden und Interessenten, zu Lieferanten, Pressekontakten und Behörden. Beim Customer Relationship Management oder CRM geht es um die Organisation und Steuerung all dieser Kontakte. Das systematisiert Ihre Kundengewinnung, Ihren Vertrieb und Ihre Kommunikation. Der Einsatz von CRM-Software kann außerdem eine wichtige Voraussetzung für die Automatisierung Ihres Marketings darstellen. Lesen Sie hier: Customer Relationship Management!

Mobiles Arbeiten

Mobile Arbeit und Remote Work sind durch die Pandemie zum Alltag geworden. Allerdings gibt es auch einiges zu beachten, wenn Sie Ihre Mitarbeiter ins Homeoffice schicken. Da wäre zunächst die richtige Vorbereitung und Auswahl passender Tools. Sie müssen gegebenenfalls den Einsatz von VPN ermöglichen – eine Art der gesicherten Datenübertragung, die IT-Sicherheit schafft. Und natürlich gibt es auch beim Datenschutz im Homeoffice einiges zu beachten. Zuletzt: Holen Sie sich Tipps für die kreative Zusammenarbeit im Remote Workshop.

Virtual und Augemented Reality

Die virtuelle Realität hat die Consumer-Welt erreicht. Ob Occulus Rift, HP Reverb oder andere Produkte und Hersteller – VR wird gelebt. In erster Linie im Gaming-Markt. Aber es gibt auch Anwendungen für Verbraucher. Schauen Sie sich mal Google Earth in VR an. Wow!

Marketing wird durch VR immersiver. Klar, eine komplette 3D-Welt kann weder von Videos, Bilder oder Text in 2d geschlagen werden. Zur Zeit erreichen Sie hauptsächlich technikaffine Early Adopters, die auch entsprechende Hardware ihr eigen nennen. Aber die Technik entwickelt sich weiter und sicher kommt der Punkt, wo sie für jedermann nutzbar und erschwinglilch sein wird.

VR können Sie aber auch am Point of Sales einsetzen. Sie können VR direkt vor Ort im Kundengespräch nutzen, um beipsielweise – wie im Falle von Audi – potenziellen Kunden ein Fahrzeug virtuell vorzustellen.

Welche weiteren Möglichkeiten und Potenziale der Einsatz von VR/AR bietet, erfahren Sie und unserem Beitrag Von AR profitieren.