Sie sind hier:

Von den Must-Haves und No-Gos des E-Mail-Marketing: Interview mit Frank Strzyzewski

23 Aug

(23.08.17) E-Mail-Marketing – trotz Social Media und Google immer noch einer der erfolgreichsten Kanäle, wenn es um Kundenkommunikation geht. Das BIEG im Interview mit Experten.

Frank Strzyzewski ist Geschäftsführer der XQueue GmbH. Nach seinem Informatikstudium in Budapest arbeitete er insgesamt 10 Jahre bei Accenture in der IT-Beratung, bei McKinsey in der Strategieberatung sowie in einem eigenen IT-Unternehmen. Seit über 10 Jahren arbeitet er hauptberuflich im E-Mail-Marketing, ist regelmäßig Referent zu diesem Thema und Verfasser eines Fachbuches zur E-Mail-Adressgenerierung sowie zahlreicher Fachartikel. (ch)


Frank Strzyzewski - Speaker beim E-Mail-Marketing-Day 2017

BIEG: Herr Strzyzewski, es wird immer wieder behauptet, die E-Mail als Kommunikationskanal wäre tot. Trotzdem funktioniert E-Mail-Marketing nach wie vor unglaublich gut. Was denken Sie, warum das so ist?

FS: Die spezifischen Charakteristika des E-Mail-Kanals sind nach wie vor so überzeugend, dass aktuell kein alternativer Kanal die E-Mail ernsthaft abzulösen imstande ist. Ich kenne z.B. keinen einzigen ernsthaften Onlineshop, der sich leisten kann, auf den E-Mail-Kanal zu verzichten. Hier noch einmal die Vorteile:

  • Omnipräsenz: E-Mail ist so eng mit dem modernen Internet verwoben, dass es praktisch unmöglich ist, ein Produkt online ohne E-Mail-Adresse zu kaufen oder ein Smartphone ohne E-Mail-Adresse in Betrieb zu nehmen.
  • Reichweite: Praktisch alle Internet-Nutzer verfügen über eine E-Mail-Adresse.
  • Personalisierbarkeit: E-Mail erlaubt 1:1 Personalisierung zu überschaubaren Kosten.
  • Unabhängigkeit: Der E-Mail-Kanal wird, im Gegensatz zu Social Media, Search oder Messenger Diensten nicht von einem oder wenigen Unternehmen kontrolliert. Der Werbetreibende hat volle Kontrolle über den Marketingkanal, und die Preise sind durch den Wettbewerb niedrig.
  • Nutzungshäufigkeit: E-Mail Kommunikation gehört nach wie vor auf stationären wie mobilen Endgeräten zu den am häufigsten genutzten Anwendungen.
  • Messbarkeit: Der Werbeerfolg ist in Echtzeit und detailliert messbar, und dadurch auch entsprechend optimierbar.

 

BIEG: Was macht Ihrer Meinung nach ein erfolgreiches E-Mail-Marketing aus? Was sollten Unternehmen zwingend beachten?

FS: Erfolg im E-Mail-Marketing ist primär ein Ergebnis von inhaltlicher Relevanz (erreichbar durch höhere Personalisierungsgrade und geeignetem Content) und systematischem Verteileraufbau (messbar in Anzahl Adressen und Tiefe der Kundenprofile, die für gute Personalisierung unverzichtbar sind).

 

Daneben sind eine ganze Reihe weiterer Themen als Erfolgstreiber identifizierbar, etwa die optimale Versandfrequenz, gute Zustellbarkeit, Darstellbarkeit auf verschiedensten Endgeräten, modernes E-Mail-Design usw.

 

BIEG: Gibt es No-Gos, die Unternehmen beim E-Mail-Marketing unbedingt vermeiden sollten?

FS: Die klassischen No-Gos sind seit Jahren unverändert gültig – unsichere Permission, Abmeldungen erschweren, Impressum „vergessen“, Versand ohne geeignete Technik (z.B. keine Messbarkeit und keine vollautomatische Verarbeitung der Bouncer und Abmelder).

 

BIEG: Haben Sie noch einen Tipp für kleine und mittlere Unternehmen, die das Thema E-Mail-Marketing jetzt richtig anpacken wollen?

FS: Gute E-Mail-Marketing Konzepte und Versandlösungen sind heute so ausgereift und kostengünstig, dass werbetreibende KMUs in minimalen Aufwänden in Zeit und Geld mit professionellen Marketing E-Mails live gehen können. Es gibt keinen vernünftigen Grund länger zu warten.

Von tollen E-Mails und überragenden Websites

Weiter geht’s mit E-Mail-Marketing beim großen E-Mail-Marketing Day 2017 in der IHK Offenbach – kommende Woche, am Mittwoch, den 30. August. Dort spricht Frank Strzyzewski über die richtige E-Mail-Marketing-Strategie für KMU. Außerdem dabei: Nico Zorn (saphiron GmbH, über die Zukunft des E-Mail-Marketings), Rene Kulka (optivo GmbH, über die optimale Betreffzeile), Martin Rätze (Trusted Shops GmbH, über rechtssicheren E-Mail-Versand) und Karsten Büttner (Der Newsletterexperte, über die Auswahl des richtigen Tools). Wer keinen der 200 Plätze ergattern konnte, dem sei die kostenfreie Teilnahme an der Preisverleihung des Hessischen Website Awards am 27. September empfohlen (und wenn Sie Ihre Website schnell noch anmelden, geht der Award vielleicht sogar an Sie!).


Autor

Corina Heinz
Referentin

Ich befasse mich seit 2011 mit Online-Marketing, E-Commerce und E-Mail-Marketing. Während meiner Tätigkeit als Social-Media-Account-Managerin betreute ich über 100 Projekte mit dem Schwerpunkt Facebook-Marketing und Content-Erstellung. Als Beraterin im BIEG bündele ich das Praxiswissen aus Social Media, Webdesign und zahlreichen anderen Internet-Marketing-Themen.

Archiv

Der BIEG Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter. Wir informieren Sie über aktuelle Veranstaltungen und unsere neuesten Leitfäden!