Sie sind hier:

Best Practice Beispiel www.chocolissimo.de: Der Sieger des Hessischen Website Awards 2014 in Bronze

20 Nov

(20.11.2014) Man könnte www.chocolissimo.de als den besten Onlineshop in Hessen bezeichnen: Schließlich ist er der einzige Shop unter den diesjährigen Preisträgern des Hessischen Website Awards, stach also alle anderen teilnehmenden Onlinehändler aus. Heute stellen wir Ihnen die Website des Schokoladenhändlers vor und zeigen Ihnen Navigation aus Kundenperspektive, ausgefeilte Produktpräsentationen und wie man die Leidenschaft für sein Produkt durch Detailliebe ausdrückt.

www.chocolissimo.de - Startseite

Die Marke Chocolissimo der MM Brown Deutschland GmbH

Hinter der Marke Chocolissimo verbirgt sich die MM Brown Deutschland GmbH, ein fünfunddreißigköpfiges Unternehmen aus Frankfurt am Main. Die MM Brown GmbH fing als Schokoladenhersteller an, konzentriert sich heute jedoch auf den Handel; ihr Schwerpunkt hat sich im Laufe der Jahre von Werbegeschenken aus Schokolade im B2B-Bereich hin zum Verkauf von individualisierten Schokoladen an Endkunden gewandelt. Insbesondere diese Endkunden werden im Onlineshop auf www.chocolissimo.de angesprochen.

Mir dem zweiten Preisträger www.securatek.de hatten wir Ihnen vergangene Woche ein Unternehmen vorgestellt, das seine Website komplett in-house konzipiert und lediglich für die Umsetzung einen Programmierer hinzugezogen hat. Der Sieger in Gold www.eagleadventuretours.de hingegen hatte eine Webagentur herangezogen. Die MM Brown GmbH ging mit ihrer Website einen dritten Weg: Berater wurden bei der Konzeption der Website von extern hinzugezogen. Programmierung und Design wurden jedoch intern umgesetzt: Fünf Mitarbeiter sind für Design und IT zuständig. Die Frage nach den Kosten der im Jahr 2013 gelaunchten Website beantwortete Geschäftsführer Rafael Kladzinski mit einem Augenzwinkern: "Sehr viel - aber es hat sich gelohnt!"

www.chocolissimo.de - Menü

Übersichtlich und aus Kundenperspektive strukturiert

Über tausend Produkte werden im Onlineshop abgebildet - von Pralinen und Schokoladen in verschiedenen Formen und Geschmacksrichtungen hin zu anlassbezogenen Angeboten und individualisierbaren Schokoladentelegrammen. Deshalb besteht eine besondere Herausforderung der Website in der Informationsarchitektur.

Werfen Sie einen Blick auf das oben abgebildete Menü, das bereits durch seine gelungene optische Aufbereitung hervorsticht und Bilder nutzt, um auf besondere Angebote hinzuweisen. Die Menüpunkte auf der ersten Menüebene folgen nicht der internen Unternehmenslogik, sondern bilden aus Kundenperspektive die für Besucher wichtigsten Punkte ab. Der Punkt "Bestseller" erlaubt dem Unternehmen, besonders umsatzstarke Produkte noch einmal hervorzuheben; zugleich stellt er eine Serviceleistung für Besucher dar, die sich dafür interessieren, was anderen Kunden gefallen hat. So wird geschickt die Psychologie des Empfehlungsmarketings genutzt. Beachten Sie auch einen Blick auf die Gewichtung von B2C und B2B: Die kleinere Zielgruppe der Firmenkunden wird durch einen Reiter im Menü abgeholt; das größere Konzept des Onlineshops hingegen wendet sich an Endkunden.

Die Website wird täglich aktualisiert; spezielle Angebote im Menü, die Bilder im Megadropdown und auf der Startseite werden regelmäßig ausgetauscht.

www.chocolissimo.de - Produktpräsentation

Große Detailliebe bei der Produktpräsentation

Die Liebe zum Detail im Unternehmen ist beachtlich. Sorgfältig wurden individuelle Produktangebote für eine Vielzahl von verschiedenen Anlässen zusammengestellt, bei denen nicht nur die Schokolade zählt, sondern auch das liebevolle Design als Pralinen-Adventskalender oder als Pralinenschachtel mit Blumen zum Valentinstag. Diese Sorgfalt und Aufmerksamkeit überträgt das Unternehmen auch auf die Website. Jedes Produkt auf www.chocolissimo.de wird von mehreren professionell im Haus erstellten Produktfotos illustriert, alle relevanten Details werden kurz genannt. Zugleich bleibt das Design locker, und die Website wirkt niemals überfrachtet. Langweilige Textwüsten suchen Sie in diesem Shop vergeblich.

Stöbern Sie im Onlineshop. In der Fülle der Angebote gibt es für Shopbetreiber auf der Suche nach Inspiration viel zu entdecken. Verschiedene Produktkonfiguratoren ermöglichen den Besuchern, ihre eigenen Schokoladenprodukte zu entwerfen. Und auch das Thema Vertrauen kommt nicht zu kurz: Der Einsatz von Gütesiegeln, Kundenbewertungen und die Angebote diverser Versand- und Zahlungsarten wirken selbstverständlich, und Zweifel an der Professionalität des Angebots kommt nie auf. Bei der Preisverleihung des Hessischen Website Awards hob die Jury deshalb auch die juristisch saubere Umsetzung des Shopangebots speziell hervor.

Hessischer Website Award 2015

Damit können Sie mithalten? Nehmen Sie am Hessischen Website Award 2015 teil. Melden Sie sich am besten für unseren Newsletter an, um im nächsten Jahr zeitnah über die Fristen informiert zu werden.

Autor

Angelika Niere
Referentin

Nach einem Studium der Literaturwissenschaft wurde ich 2009 Referentin des BIEG Hessen. Dort betreue ich unsere Leitfäden und unseren Blog. Meine Schwerpunkte sind Content-Marketing und Storytelling.

Archiv

Der BIEG Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben Sie mit unserem monatlichen Newsletter. Wir informieren Sie über aktuelle Veranstaltungen und unsere neuesten Leitfäden!